Projekt in Zürich-Wipkingen

10. Juli 2014 11:56; Akt: 10.07.2014 11:56 Print

Architekten für neues Studi-Haus stehen fest

Mit ihrem Projekt «Wipkinger» hat ein Zürcher Architekten-Team den Wettbewerb für ein neues Studentenwohnheim im Kreis 10 gewonnen. Die 130 Zimmer sollen bis 2017 bezugsbereit sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil es für Studierende besonders schwierig ist, eine bezahlbare Unterkunft in der Stadt Zürich zu finden, plant die Stadt ein Studentenwohnheim mit 130 Zimmern im Areal Rosengarten. Hierfür wurde ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben, der nun entschieden ist. Als Gewinner geht das Team von Atelier Scheidegger Keller und Kolb Landschaftsarchitektur mit seinem Projekt «Wipkinger» hervor. Das Team aus Zürich hat sich gegen neun weitere Mitstreiter durchgesetzt.

Überzeugt haben die Jury unter anderem die sorgfältig gestalteten Maisonette-Wohnungen mit ihren doppelgeschossigen Aussenräumen und Wohnküchen, wie die Stadt mitteilt. Diese Gemeinschaftsflächen seien das Herz der Wohngemeinschaft. In dem geplanten Wohnhaus sollen zudem ein städtischer Kindergarten und eine Kinderkrippe für die Stiftung Kinderbetreuung im Hochschulraum Zürich (Kihz) Platz finden.

Unmittelbar nach Wettbewerbsabschluss startet die weitere Projektentwicklung. Zunächst gilt es, alle Auflagen zum Lärmschutz an dieser lärmexponierten Lage zu erfüllen. Eine Zonenplanänderung, mit der das Areal der Bauzone zugewiesen werden soll, wurde bereits eingeleitet. Das Gebäude soll voraussichtlich 2017 bezugsbereit sein.


(KV)