Argovia-Fäscht

11. Juni 2019 04:48; Akt: 11.06.2019 04:48 Print

Festival-Besucher lassen Autos auf Acker stehen

von 20M - In Birrfeld AG fand am Wochenende das Argovia-Fäscht statt. Ein paar Besucher feierten so ausgelassen, dass sie die Autos bis zu zwei Tagen stehen liessen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem Flugplatz Birrfeld feierten am Samstag rund 45'000 Gäste am Argovia-Fäscht. Bekannte Musiker wie James Arthur, Loco Escrito, Stress oder Lo & Leduc traten bei Sonnenschein auf der Bühne auf. Am Abend wurde ausgiebig bis spät in die Nacht gefeiert.

Das ist auch auf dem temporären Argovia-Fäscht-Parkplatz zu sehen: «Auf dem Feld standen am Sonntagabend immer noch rund zwölf Autos, die stehen gelassen wurden, und selbst am Montagmittag war immer noch ein Auto dort», sagt ein Leser-Reporter, der in der Region wohnt. Dies obwohl der Bauer, dem das Feld gehört, einen Deal mit dem Argovia-Fäscht hatte, dass alle parkierten Autos am Sonntag um 13 Uhr weg sein müssen.

«Es war das letzte Jahr schon das Gleiche»

«Es geht hauptsächlich darum, dass er das Feld so schnell wie möglich wieder beackern kann», so der Leser-Reporter, der ein Bekannter des Bauern ist. «Er hat das Feld am Sonntag jetzt einfach rund um die Autos beackert.» Obwohl es ja gut sei, dass die Leute nicht betrunken nach Hause fahren würden, sei es ärgerlich, dass die Autos nicht rechtzeitig weggefahren worden seien. «Es war das letzte Jahr schon das Gleiche.»

Konsequenzen gibt es es für die verkaterten Autofahrer aber keine: «Er hat die Polizei nicht verständigt, und die Autos konnten auch problemlos wegfahren.» Für das nächste Jahr müsse man sich aber eine Lösung überlegen.


Der Bauer beackerte das Feld trotz der parkierten Autos.