Kloten

06. März 2011 11:15; Akt: 07.03.2011 11:31 Print

Auf die Gleise verirrt

von Annette Hirschberg - Ein Autolenker wählte in Kloten das Trassee der neuen Glatttalbahn als Fahrweg. Sein Geländewagen schaffte es rund hundert Meter weit.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Wollte der Autolenker eine Abkürzung nehmen, konnte er in der Dunkelheit die Strassenbeläge nicht unterscheiden oder hat er sich betrunken verirrt? Tatsache ist: In der Nacht auf Sonntag kurz nach Mitternacht befuhr der Lenker von Glattbrugg her das Trassee der neuen Glatttalbahn. Kurz vor dem Bahnhof Balsberg Kloten, nach hundert Metern über die Bahngleise, war die abenteuerliche Fahrt zu Ende. Ein Rad riss ab und der Geländewagen blieb auf dem zehn Meter hohen Viadukt stecken.

Die beiden Insassen liessen darauf das Auto einfach auf den Gleisen stehen und flüchteten. Wenig später rief der Lenker der Polizei an und behauptete, sein Fahrzeug sei gestohlen worden.

Für die Bergung des Wagens musste die Feuerwehr grosses Geschütz auffahren. Mithilfe eines Lastenkrans wurde das Auto schliesslich aus den Gleisen gehoben und auf den Boden zurückgeholt.