Aus Zopfteig

11. August 2013 09:56; Akt: 11.08.2013 13:43 Print

Bäcker verkauft Oprahs Handtasche

Die Handtaschen-Affäre um Oprah Winfrey hat einen Bäcker aus Jona inspiriert: Er hat das Modell im Angebot. Das Stück aus Zopfteig kostet standesgemäss 35'000 Franken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Tor Beck in Jona SG ist heute eine besonders exquisite Leckerei im Angebot: Es handelt sich um eine Nachbildung der Handtasche, die US-Star Oprah Winfrey in Zürich nicht gekauft hat.

Bäckerei-Inhaber Beat Philipp hat das Stück aus Zopfteig hergestellt. «Das war eine spontane Idee», sagt er. «Es ist ein Einzelstück.» Happig ist allerdings der Preis, den Philipp für das Unikat verlangt: Es ist – wie das Original in der Zürcher Boutique von Trudie Götz – für 35'000 Franken zu haben.

Der Preis der Zopftasche kann herunterhandelt werden

«Ich werde keinem Kunden sagen, dass sie für ihn zu teuer ist», verspricht Philipp. Er werde niemanden als Käufer ausschliessen. Und was den Kaufpreis betrifft, gibt er sich kompromissbereit: «Man kann mit mir darüber verhandeln – aber nur bei diesem Produkt.» Noch habe niemand ernsthaftes Interesse an der Zopf-Handtasche bekundet, räumt Philipp ein: «Doch sie hat allen Kunden ein Schmunzeln aufs Gesicht gezaubert.»

Auch Vögele Shoes nahm am Sonntag in Zeitungsinseraten auf den Handtsachen-Skandal Bezug – und wies darauf hin, dass Vögele Shoes das eigene Handtaschensortiment gerne jedem präsentiere und sämtliche Modelle bereits für weniger als 35'000 Franken erhältlich seien.

Die Affäre um die Tasche hatte sich Ende Juli kurz vor der Hochzeit von Tina Turner ereignet, für die die US-Talkmasterin Oprah Winfrey als Gast angereist war. Gemäss Winfreys Aussage hatte eine Verkäuferin einer Tom-Ford-Boutique in Zürich der schwerreichen US-Talk-Legende gesagt, eine Tasche im Wert von 35'000 Franken, für die sie sich interessierte, sei zu teuer für sie. Laut Boutiquen-Inhaberin Trudie Götz handelte es sich jedoch lediglich um ein «Missverständnis».

(lüs)


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TierschützER am 11.08.2013 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch das sich niemand fragt

    Wie denn Oprah Winfrey, Peta, und eine Krokotasche zusammenpassen... Das eine Tierschützerin wie Oprah überhaupt echtes Krokodilleder kaufen wollte... Oder war sie auf der Suche nach einem Skandal, und hätte nebst "Tierquälerei" alles genommen, und ist nun bei "Rassismus" hängen geblieben?

  • Phila am 11.08.2013 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    Den Horizont erweitern

    Was Winfrey hier abgezogen hat, ist typisch für die USA. Ein Dienstleister dort würde sofort die Verkäuferin entlassen und alles zur Beruhigung tun. Aus Angst vor einer Zivilklage von einer Schwarzen. Zum anderen hat sie das sehr schlau mit Letterman eingefädelt, um bei mehreren Beispielen wieder Aufmerksamkeit zu bekommen und Rassismus anzuprangern. Dort funktioniert das. Hier läuft es eben ganz anders ab. Nur wissen die meisten Amis nicht einmal, dass z. B. Europa ein Kontinent und kein Land ist. Geschweige denn von den Gepflogenheiten. Lächerlich!

    einklappen einklappen
  • Hans H am 11.08.2013 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Geile Siech

    Die ganze Welt steht Kopf wegen einer blöden Handtasche und er bäckt seine Brötchen^^

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Vorragend am 12.08.2013 03:58 Report Diesen Beitrag melden

    Sackstark

    gratuliere am 'Tor-Beck'. Einfach genialer Sarkasmus.

  • Koni am 12.08.2013 00:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Scherz kann man noch weiter treiben

    Zur Tasche bitte auch noch ein Brot Krokodil Backen und zwecks eigenhändiger Toetung zuschicken. Dann erhielt sie mal gutes Brot aus der Schweiz, das Amerikanische ist ja nicht geniessbar.

  • R. S. am 12.08.2013 00:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beste Werbung von Oprah für die Schweiz

    Unbedingt eine von Touristik Schweiz kaufen und an Oprah senden Natürlich mit dem Schweizer Kreuz drauf und einer Karte wo wir ihr alle eine Gueten wünschen beim Verzehr.

  • l.eichtathlet am 12.08.2013 00:01 Report Diesen Beitrag melden

    turnfescht

    hoffentlich hat die turner mehr qualitäten

  • TierschützER am 11.08.2013 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch das sich niemand fragt

    Wie denn Oprah Winfrey, Peta, und eine Krokotasche zusammenpassen... Das eine Tierschützerin wie Oprah überhaupt echtes Krokodilleder kaufen wollte... Oder war sie auf der Suche nach einem Skandal, und hätte nebst "Tierquälerei" alles genommen, und ist nun bei "Rassismus" hängen geblieben?