27. April 2005 04:55; Akt: 26.04.2005 22:27 Print

Bald kein Transport mehr für Biker auf den Üetliberg

Die Sihltal-Uetliberg-Bahn (SZU) fährt künftig ohne Mountainbiker bergwärts. Der Velotransport wird verboten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Konflikte zwischen Bikern und Wanderern auf dem Üetliberg sollen endlich entschärft werden. Deshalb hat Grün Stadt Zürich mit Partnern wie beispielsweise Swiss Cycling das Gesamtkonzept «Wandern und Velofahren am Üetliberg» erstellt. «Die geplanten Massnahmen sind nicht gegen die Biker gerichtet, sie sollen vielmehr dazu beitragen, dass Sportler und Spaziergänger besser aneinander vorbeikommen», erklärt Pete Stutz, Vertreter des nationalen Verbands der Radfahrer, Swiss Cycling.

Das Konzept beinhalte klare Strukturen, und auch alte Fahrverbote am Üetliberg würden neu angepasst. Stutz sieht in einem Verbot viele Vorteile: «Wenn die Sportler selber den Berg hinaufstrampeln müssen, ermüden sie schneller und entwickeln dadurch vielleicht ein anderes Verhältnis zum Wald.»

20 Minuten weiss aus verlässlicher Quelle, dass ein Transportverbot von Velos ab Haltestelle Uetikon-Waldegg bereits ab Ende Mai geplant ist. Bestätigen wollte dies die SZU jedoch nicht. Wenig begeistert von einem solchen Verbot ist Velokurier Luis König (26). «Die Bergfahrt ist mir trotz körperlicher Fitness zu anstrengend.» König schlägt Extrastrecken für Velofahrer vor.

Nathalie Zeindler