Mägenwil AG

03. Februar 2019 18:56; Akt: 03.02.2019 18:56 Print

Bauer wird angeschwärzt, weil Schafe draussen sind

Er lässt seine Schafe auch im Winter draussen: Landwirt Thomas Strebel aus Mägenwil. Besorgte Bürger schwärzen ihn deswegen immer wieder bei den Behörden an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schafe von Landwirt Thomas Strebel grasen auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt friedlich auf der Weide. Leiden oder frieren müssen sie deswegen nicht – auch wenn das einige besorgte Bürger offenbar anders sehen, wie Tele M1 berichtet.

So wird der Landwirt regelmässig beim Kanton angeschwärzt. «Man weiss nie, ob am nächsten Tag wieder die Polizei oder das Veterinäramt vor der Tür steht», so Strebel. Auch anonyme Schreiben hat er bereits erhalten.

Sorge unbegründet

Die Schafe sind jedoch von Natur aus gut für die Kälte gewappnet. So hat der kantonale Veterinärdienst im Fall des Mägenwiler Landwirts trotz mehrfacher Klagen keinen Verstoss festgestellt. Die Bürger würden manchmal überbesorgt reagieren – bei ausgewachsenen Schafen sei die Sorge aber unbegründet.

Von Dezember bis Februar müssen Landwirte für Tiere, die draussen sind, allerdings einen Witterungsschutz aufstellen, falls es regnen oder schneien sollte. Da dies bei Thomas Strebels 150 Schafen schwierig umzusetzen ist, kommen seine Tiere im Winter nur bei trockenem Wetter auf die Weide.

(som/scl)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gaquere am 03.02.2019 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiterer Beweis

    Es gibt eindeutig zuviele Hobbypolizisten in der Schweiz

  • Hitsch vom Maiensäss am 03.02.2019 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt in der Schweiz

    auch Wanderherden. Diese Schafe sind auch über den ganzen Winter im Freien. Mir schein, dass hier wieder Leute reklamieren, die von Tierhaltung nichts verstehen.

  • FuckYouWorld am 03.02.2019 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau mein Humor

    Aber immer mehr Artgerechte Haltung mit viel Auslauf, Platz und natürlichen Haltung fordern... Die sollen lieber die Halter melden, wo es die Tiere nicht so schön haben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mauri am 03.02.2019 22:16 Report Diesen Beitrag melden

    Von Natur aus geschützt?

    Also von Natur aus geschützt wären die Schafe nur, wenn man sie nicht scheren würde im Herbst. Das tut er ab.

  • Mr. Bull am 03.02.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    2 minuten im internet gelesen und ich weis jetzt dass schaffe im winter locker drausen sein können. Aber lieber polizei oder dem tierschutz anrufen. Typisch

  • Köbeli am 03.02.2019 22:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erderwärmung

    Genau deshalb heizt der Mensch die Erde auf: Die Eisbären sollen nicht länger so kalt haben.

  • Schäfer am 03.02.2019 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Schafhaltung

    Schade ist, dass Die Politik und die Richter noch nachhacken weil sie selber keine Ahnung von Tieren haben

  • Laschim am 03.02.2019 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schafe draussen

    Auch Meerschweinchen , Hasen und Kaninchen kann man ganz ruhig draussen lassen . Sie ertragen leicht bis minus 15 Grad. Also sich erst mal informieren statt gleich mit Kanonen auf Bauern ( Spatzen ) schiessen..!!