Pizza und Spaghetti

22. September 2019 18:44; Akt: 22.09.2019 19:02 Print

Das sind die Velokurier-Meister der Schweiz

Am Wochenende haben Velokuriere aus der ganzen Schweiz um den Schweizermeister-Titel gekämpft. Auch rohe Spaghetti spielten dabei eine wichtige Rolle.

Hier starten die Velokuriere den Wettkampf.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wochenende haben sich auf dem Birch-Areal in Zürich-Oerlikon Velokuriere an der Berufsmeisterschaft gegeneinander gemessen. Im Hauptrennen, bei dem um den Schweizer Meistertitel gekämpft wurde, ging es um eine Simulation eines Arbeitsalltags. Moritz Fischer vom Organisationskomitee sagt: «Alle Kuriere haben ein sogenanntes Manifest bekommen, auf dem stand, welche 18 Checkpoints sie anfahren müssen. Dort warteten verschiedene Jobs auf sie.»

Die Reihenfolge sei zum Teil vorgeschrieben, zum Teil frei wählbar gewesen. «Beispielsweise mussten die Kuriere ungekochte Spaghetti so transportieren, dass sie im Ziel noch ganz waren», sagt Fischer. Die Teilnehmer zeigten sich kreativ. «Einige pressten die Spaghetti zwischen die Lippen.»


Die Velokuriere mussten auch den Oerlikonturm besteigen.

Schnell und vorsichtig gleichzeitig

Aber auch sperrige Sachen mussten die Velokuriere – wie es ihr Berufsalltag verlangt – transportieren. «Sie mussten beispielsweise mit grossen Dispoboxen von der Post zum nächsten Posten fahren», so Fischer. Diese hätten nur bedingt Platz im Rucksack, den die Velokuriere mitführen durften. «Sie mussten also schnell aber gleichzeitig sehr vorsichtig fahren, damit die Boxen nicht auf den Boden fallen.»

Wenn einem Velokurier eine Aufgabe misslang, musste dieser erneut zum Posten zurückkehren und diese von vorne beginnen. «Das kostet Zeit. Wer um die vorderen Ränge mitfahren wollte, konnte sich das nicht leisten», sagt Fischer.

Ein perfektes Rennen legten Renate Bucheli aus Luzern (39) und Christopher Duperrut aus Lausanne (31) hin. Sie gewannen die jeweiligen Finalläufe und somit die Schweizermeister-Titel. Sollte Bucheli oder Duperrut also in Zukunft Ihre Pizza oder Pakete nach Hause bringen, wissen Sie: Niemand anderes hätte es wohl schneller geschafft.

Velokuriere treten gegeneinander an

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • m.s.h. am 22.09.2019 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VELOKURIERE: DANKE!

    Jedem das seine. Mir wäre es zu anstrengend, immer im Eiltempo in die Velopedalen -- unter stetigem Stress -- zu treten. Dafür müssen die Velokuriere dann kein Fitnessstudio mehr besuchen... Seien wir froh um die flitzigen Velokuriere in der CH. Sie beliefern uns mit Pizza, Spaghetti, aber auch, je nach dem, mit anderen Sachen, die pressant sind. DANKE für Euren Einsatz!!

    einklappen einklappen
  • simi am 22.09.2019 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    danke ade

    auf der Hardbrücke fast überfahren worden.

  • Mr. Spock am 23.09.2019 05:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie wollen wir als Volk

    jemals was erreichen, wenn schon eine Schlagzeile genügt, einander gegenseitig zu denunzieren? Ade Schweiz....

Die neusten Leser-Kommentare

  • GraveDigger am 23.09.2019 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur Pizzatransporte

    Auch wenn ihr manchmal etwas rüpelhaft herumfahrt. Ihr lebt eueren Job und seit ein echter Beitrag zum Umweltschutz. Kein Wetter oder Wind bremst euch aus wie dieser ganze Drohnenelektroschrott der Post. Und alle die sich über die Velokuriere aufregen.. Es könnte durchaus sein das er etwas Lebenswichtiges für den Spital transportiert und vielleicht auch Dir mal das Leben rettet.

    • Fussgänger am 23.09.2019 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @GraveDigger

      Seit wann werden medizinische Sachen mit dem Velo transportiert? Ich meine kann schon sein aber davon habe ich noch nie etwas gehört, bitte konkretes Beispiel bringen.

    einklappen einklappen
  • Dan y el am 23.09.2019 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Echte Helden

    Dank sei jedem der Transport auf eine umweltschonende Weise erledigt. Dabei riskieren Sie noch Gesundheit und Leben. Danke dass Ihr auf meine Atemwege Ruecksicht nehmt.

  • Pausenbrot am 23.09.2019 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Velokuriere brauchts nicht

    Längst überholt. Jedes kleine E-Fahrzeug inkl. die e-Roller von der Post macht den Job besser und effizienter als ein Velokurier. Und die halten sich auch noch mehr an die Strassenverkehrsregeln.

  • Felix8004 am 23.09.2019 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wettbewerb

    Heute gibt es schon für jeden Mist einen Wettbewerb.

  • M.M am 23.09.2019 06:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Der Verkehrsregel

    Waren die schnell: über Rot, über Fusswege, über Voll gezogene Linien, Tram und Bus Spur benutzt? Zwischen denn Autos? Oder so wie sich ein Velofahren auf der Strasse Verhalten soll?

    • Here There am 23.09.2019 09:13 Report Diesen Beitrag melden

      Gegen die Regeln!

      Hoffentlich nicht, wär ja langweilig so ein Job...ich geh dann mal ins Büro. So Grau Grau Grau Blüht der Montag in der Schweiz.....und schon bald sind all verheizt... Juhuhuhuhuuuuuhuuuuuu.

    einklappen einklappen