Winterthur

07. Juli 2014 11:49; Akt: 07.07.2014 11:59 Print

Betrunkener fährt rückwärts in Polizeiauto

In der Nacht auf Sonntag prallte ein 30-jähriger Lenker in ein ziviles Polizeifahrzeug. Zuvor hatte er sein Auto durch eine Fussgängerzone gelenkt.

storybild

Verbotenerweise bog der Autolenker in eine Fussgängerzone ab. (Bild: Screenshot Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 30-jähriger betrunkener Autofahrer aus Deutschland hat in der Nacht auf Sonntag in Winterthur ein ziviles Polizeiauto gerammt. Er lenkte seinen Wagen um halb ein Uhr morgens verbotenerweise durch die Fussgängerzone, legte abrupt den Rückwärtsgang ein und fuhr rasant rückwärts.

Dabei war ihm offenbar nicht bewusst, dass ihm ein ziviles Einsatzfahrzeug der Stadtpolizei Winterthur auf den Fersen war. Er rammte das Polizeiauto und verursachte einen Schaden von rund 1000 Franken. Wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte, wurde bei dem Lenker eine Blutentnahme und eine Urinprobe angeordnet.

(sda)