Würenlos AG

15. Juli 2009 23:08; Akt: 15.07.2009 23:10 Print

Big-Brother-Show im «Fressbalken»

von Marcel Urech - In der Shopping-Raststätte Würenlos sollen – ähnlich wie bei «Big Brother» – zwei Personen einziehen. Wie sie sich durchschlagen, bleibt ihnen selbst überlassen.

storybild

Willkommen im «Fressbalken» Würenlos: Zwei Kandidaten sollen wie in «Big Brother» für 30 Tage in die Raststätte einziehen. (Nicolas Y. Aebi)

Fehler gesehen?

«Wir suchen zwei Personen, die ab dem 28. Juli für 30 Tage in der Shopping-Raststätte Würenlos wohnen wollen», sagt Patrizia Willi von Ferris Bühler Communications. Die Kandidaten sollten über 18 Jahre alt sein, einwandfrei Deutsch sprechen und gerne in der Öffentlichkeit stehen, so die Sprecherin des Events. Mitnehmen dürfen die beiden nur Unterwäsche für eine Woche, ein Instrument, wichtige Medikamente und ein Foto oder Plüschtier – aber weder Bargeld noch Nahrung. «Um an Essen zu kommen, müssen die Auserwählten Arbeit im Shoppingcenter suchen», sagt Willi. So springe vielleicht mal ein Mittagessen oder etwas Sackgeld heraus, um zu überleben. Unterstützung ist den beiden sicher: «Sie sind herzlich willkommen, bei uns mal einen Abend lang rote Rosen zu rüsten», sagt Oliver Morf, Geschäftsführer von Blume 3000. «Wenn sie sich als fähig erweisen, dürfen sie gerne bei uns in der Küche arbeiten», ergänzt Markus Jäger, Chef des Marché-Frische-Res­taurants.

Zusätzlich müssen die Kandidaten mehrere Aufgaben bewältigen. Am Ende entscheidet das Publikum, das live im Internet dabei sein kann, wer der bessere Über­lebenskämpfer ist. Der Gewinner erhält 10000 Franken.

Bewerbungen mit Foto an casting@ferrisbuehler.com.