Zürcher Werdinsel

10. Juli 2014 09:56; Akt: 10.07.2014 09:56 Print

Blüttler – Politiker fordern Massnahmen

Nacktbader oder gar Sex in freier Wildbahn: Weil dies auf der Werdinsel immer wieder für Zoff sorgt, verlangen nun Politiker zusätzliche Regeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An heissen Sommertagen tummeln sich jeweils über 4000 Menschen auf der Werdinsel – doch die Idylle in einem der schönsten Erholungsgebiete in Zürich trügt. Denn der untere Teil der Insel ist ein beliebter FKK-Badeplatz und Treffpunkt für Schwule. Als Badegast kann man deshalb nicht nur von nackten Menschen überrascht werden, sondern muss auch damit rechnen, unfreiwillig Zeuge sexueller Handlungen zu werden – Konflikte sind vorprogrammiert.

Umfrage
Sollte das Nacktbaden auf der Werdinsel verboten werden?
28 %
72 %
Insgesamt 595 Teilnehmer

Zwar entwickelten Grün Stadt Zürich, Anwohner, die Polizei und weitere Akteure im Netzwerk Sicherheit und Polizei bereits 2005 Massnahmen, damit Blüttler, Hündeler, Badegäste und Spaziergänger besser aneinander vorbeikommen. Gelöst ist das Problem aber nicht. Deshalb erarbeitet Grün Stadt Zürich ein Nutzungskonzept, das laut der «NZZ» bis im Herbst vorliegen soll. Über die geplanten Massnahmen wird noch nichts verraten.

SP will FKK-Bereich kennzeichnen

Die SP will nicht so lange warten. Mit einem Postulat fordert sie den Stadtrat auf, zu prüfen, wie der FKK-Bereich auf geeignete Weise gekennzeichnet werden könnte. Die Werdinsel sei gross genug für alle, sagte Postulant Alan David Sangines. Er befürchtete am Mittwoch im Gemeinderat gar, dass der Nacktbadebereich mit einem Sichtschutz abgesperrt werde. Horrorgeschichten über Orgien seien masslos übertrieben, so der Gemeinderat. Und wer gern nackt bade, sei nicht auch sexuell zügellos. Es gehe nicht an, in zwinglianische Zustände zurückzufallen. Aber mit einer Signalisation könnte dem Nutzungsbedürfnis aller Rechnung getragen und der Ort für alle als Erholungszone erhalten werden.

Dem hielt die SVP entgegen, die Zustände auf der Werdinsel seien unhaltbar. Mit der zunehmenden Zahl von Gästen gebe es auch immer mehr Konflikte, sagte ihr Sprecher Martin Bürlimann. Das sei unausweichlich, aber leicht erklärbar. Denn letztlich sei das eine absehbare Folge der ungebremsten Einwanderung – Dichtestress also. Mit einer Hinweistafel vor dem FKK-Strand mache man niemandem einen Gefallen und löse kein einziges Problem. Lösungen verlangten nach anderen Massnahmen. Der Rat liess sich davon nicht beeindrucken und überwies das Postulat mit 98 zu 20 Stimmen gegen die SVP.

(som)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Werdinselkenner am 10.07.2014 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wiedermal nur heisse 20Min-Luft

    Bitte was? Ich bin viel auf der Werdinsel, nie hab ich mich dort weder ab "Hündelern" noch ab "FKKlern" gestört. Speziel die FKKler haben ihren Bereich und wer sich daran stört kann problemlos einen entsprechenden Bogen darum machen. Das einzige Problem der Werdinsel sind die vielen (oft auswärtigen) Auto-Proletten die meinen ihre Kisten überall abstellen zu können.

    einklappen einklappen
  • Hansi am 10.07.2014 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ich ha glaubs de falsch bruef....

    Das beste an dem ganzen find ich, dass man 2 vom Staat bezahlte Personen braucht um die Passanten zu zählen.... Bin ich eigentlich ihrgendwie der letzte Mohikaner der sein Brötchen noch mit "arbeiten" verdient?

  • FFKler am 10.07.2014 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Kenntzeichnen

    Den FKK Abschnitt kennzeichnen und fertig. Was zum Beispiel auf Gran Canaria funktioniert, sollte ich in Zürich gehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wale am 06.06.2015 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ist Blütteln erlaubt.

    Dieses wunderschöne Sommerwetter mit möglichst wenig Kleidern zu genießen ist einfach wunderbar. Es gibt heutzutage Badehosen, die sind dermaßen klein, dass man zwar etwas anhat und sich dennoch fühlt, als sei man nackt.

  • FFKler am 10.07.2014 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Kenntzeichnen

    Den FKK Abschnitt kennzeichnen und fertig. Was zum Beispiel auf Gran Canaria funktioniert, sollte ich in Zürich gehen.

    • nicnic80 am 06.08.2014 14:41 Report Diesen Beitrag melden

      Wer erhält den diesen schönen Bereich?

      Der FKK-Bereich auf der Werdinsel ist aber der schönste. Wer bestimmt den nun, wer diesen schönen Bereich benutzen darf?

    • Martin Boehi am 07.06.2015 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kleiderpflicht

      Ich war schon 20 mal auf den Kanaren in den Ferien. FKK, Es gibt keine bessere Erholung und was sexuelle Handlungen betrifft, habe ich in züchtigen Badeanstalten mehr gesehen

    einklappen einklappen
  • Patrick.Star am 10.07.2014 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft?!

    Dichtestress auf der Werdinsel... Diese Partei ist einfach nur noch eine Lachnummer.

  • Hansi am 10.07.2014 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ich ha glaubs de falsch bruef....

    Das beste an dem ganzen find ich, dass man 2 vom Staat bezahlte Personen braucht um die Passanten zu zählen.... Bin ich eigentlich ihrgendwie der letzte Mohikaner der sein Brötchen noch mit "arbeiten" verdient?

  • Bärnerin am 10.07.2014 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich...

    einfach nur schade, dass es dieser Welt von Heuchlern nicht mehr erlaubt ist, die schönsten Dinge im Leben zu tun, wann und wo man will.