Stadt Zürich

14. Juli 2019 03:40; Akt: 14.07.2019 11:50 Print

Drei Personen springen bei Brand aus dem Haus

In der Nacht auf Sonntag ist in Zürich ein Feuer ausgebrochen. Brandstiftung kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Zwei Personen wurden festgenommen.

Beim Stauffacher ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. (Video: Leserreporter 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Zürcher Stadtkreis 4 ist in der Nacht auf Sonntag im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses ein Feuer ausgebrochen. Wie die Stadtpolizei in einer Mitteilung schreibt, sind sechs Personen verletzt worden, drei davon schwer. Letztere hätten sich noch vor Eintreffen von Polizei und Feuerwehr beim Sprung aus der Liegenschaft schwere Verletzungen zugezogen und seien ins Spital gebracht worden. Die anderen drei mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ebenfalls ins Spital.

Wie die Stadtpolizei weiter berichtet, wurden die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist noch unklar, Brandstiftung aber könne nicht ausgeschlossen werden. Es seien in diesem Zusammenhang ein 38-jähriger Mann und eine 37-jährige Frau festgenommen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor Mitternacht ausgebrochen

Der Brand in dem Gebäude an der Bäckerstrasse unweit des Stauffacherplatzes brach kurz vor Mitternacht aus, wie eine Mitarbeiterin der Einsatzzentrale der Zürcher Stadtpolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

(Video: 20 Minuten)

Laut Polizei war der Brand gegen 1 Uhr unter Kontrolle. An dem mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshaus entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Für zwei Mieter, die nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, wurde eine Unterkunft organisiert.

Brand beim Zürcher Stauffacher

(roy/20 Minuten/sda)