Zürich

16. November 2019 09:23; Akt: 16.11.2019 12:28 Print

Rauchsäule steigt in der Nähe der Gleise auf

An der Hohlstrasse in Zürich sind mehrere Container von einem Brand betroffen. Ein beissender Geruch verbreitete sich in Teilen der Stadt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufnahmen eines Leserreporters zeigen eine grosse Rauchwolke mitten in Zürich. An der Hohlstrasse 160 ist am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Betroffen ist laut Stadtpolizei die Baustelle beim Polizei- und Justizgebäude (PJZ). Ein Baucontainer ist vollständig ausgebrannt.

«Mehrere weitere Container wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen», wie Polizeisprecher Marc Surber auf Anfrage sagt. Angaben zur Brandursache oder zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine gemacht werden. Ein Delikt kann nicht ausgeschlossen werden, steht aber zurzeit nicht im Vordergrund.

«Im ganzen Kreis 4 hat es extrem gestunken», sagt ein Leser zur Redaktion Tamedia. Der beissende Geruch stellte laut Surber aber für die Bevölkerung keine Gefahr dar.

Keine Verletzten

Gemäss Angaben von Schutz und Rettung sind Einsatzkräfte und Sanität vor Ort. Das Feuer konnte zwischenzeitlich gelöscht werden, es finden noch Nachlöscharbeiten statt, wie Mediensprecherin Eliane Schlegel zu 20 Minuten sagt. Verletzt wurde niemand.

Da es sich laut Polizei um eine zweistöckige Containerlandschaft handelte, bot die Feuerwehr einen Kran auf, um die unteren Schichten auf versteckte Mottbrände zu prüfen.

(kat/woz)