Verkäufer im Spital

11. März 2014 17:10; Akt: 12.03.2014 10:19 Print

Brutaler Überfall auf Zürcher Uhrengeschäft

Räuber haben den Verkäufer einer Zürcher Bijouterie so brutal verprügelt, dass er mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden musste. Was sie erbeuteten, ist unklar.

storybild

Gegen 10.20 Uhr wurde das Uhrengeschäft Swiss Time Arts am Dienstag von zwei unbekannten Räubern überfallen. (Bild: Roland zh)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um 10.20 Uhr verliess eine Kundin am Dienstag das Geschäft «Swiss Time Arts» beim Hechtplatz in der Zürcher Innenstadt. Dort werden gebrauchte und neue Uhren im oberen Preissegment verkauft. In der Tür traf sie auf einen von zwei Männern, die das Geschäft betraten - um einen Raubüberfall zu verüben, wie sich herausstellte.

Gemäss ersten Ermittlungen gingen sie unvermittelt auf den Verkäufer los und schlugen ihn brutal zusammen. Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte, musste er mit schweren Verletzungen notfallmässig ins Spital gebracht werden. Die beiden Räuber sind flüchtig. Was diese erbeuteten, war am Dienstagnachmittag noch unklar.

Die Polizei sucht nun die Kundin und andere Personen, die Beobachtungen in der Umgebung des Hechtplatzes gemacht haben.

(sda)