Sommeraktion

22. Juni 2015 20:25; Akt: 22.06.2015 20:25 Print

Bunte Fassaden sollen Touris nach Zürich locken

Diesen Sommer sind die Hausfassaden in der Innenstadt kunstvoll verziert. Ein PR-Experte bezweifelt, ob sie tatsächlich Zürichs Image aufpeppen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Fassaden des Vegi-Restaurants Hiltl werden derzeit mit Kunstrasen bespannt – von oben bis unten. Es ist nur eines von 36 Gebäuden in der Zürcher Innenstadt, die für die nächsten zweieinhalb Monate kunstvoll verziert sind.

Umfrage
Was halten Sie von der Aktion?
65 %
6 %
29 %
Insgesamt 1722 Teilnehmer

So haben etwa Kinder einen Tausendfüssler an den Coop St. Annahof gemalt, an der Bahnhofstrasse hängen grosse Bilder von Berühmtheiten und die Abluftrohre des City Parking an Gessnerallee werden eingestrickt.

«Zu wenig emotional»

Hinter der Aktion «Aufsehen» steckt die Marketing-Organisation der Zürcher Läden City-Vereinigung, die in der Vergangenheit mit ihren bunten Kühen, Blumentöpfen oder Teddys die Innenstadt schmückte. «Wir fanden, dass es Zeit ist, etwas neues zu wagen», so Präsident Milan Prenosil: «Neben den bunten Fassaden gibt es auch Führungen und Veranstaltungen.» Er hofft, dass dadurch möglichst viele einkaufswillige Gäste und Touristen in die Stadt kommen: «Zürich leidet unter dem Frankenschock.»

PR-Experte Ferris Bühler bezweifelt aber, ob die Kunst-Aktion ihren Zweck erfüllt: «Erfahrungen aus anderen Städten zeigen, dass sich die Leute dadurch wenig emotional angesprochen fühlen.» Besser sei, wenn die Geschäfte Aktionen durchführten, bei denen man etwas erleben könne oder eben doch Figuren: «Neben einer Kuh oder einem Teddy macht man viel eher ein Selfie als vor einer farbigen Fassade.

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 22.06.2015 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Sommeraktion?

    Nur für den Sommer? Mal ehrlich...wenn schon bunt, dann aber richtig. Leider gibt es zuviele Einsprachemöglichkeiten und so wird es wohl bleiben wie es ist. Hellgrau, dunkelgrau. Wenn mal einer Mut zur Farbe hat ist es dann auch wieder nur ein halber Farbton mit..genau...Graustich. Städte spiegeln immer ihre Bewohner wieder. ;)

    einklappen einklappen
  • Daniel Kägi am 22.06.2015 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es fehlen Touristenattraktionen

    In Zürich fehlen Zuggkräftige Touristenattraktionen wie etwa in Hamburg Berlin Paris oder London. Zürich ist für Touristen langweilig. Es gibt nichts das es anderswo nicht auch gäbe. Bei den anderen Städten gibt es einiges einzigartiges zu sehen das sehenswert ist für das man dort hin reist. Für Attraktionen sind in Zürich aber die Bodenmietpreise viel zu hoch als das jemand den Mut hätte etwas auf die Beine zu stellen

    einklappen einklappen
  • Shawn Heins am 22.06.2015 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    warum nicht?

    Insbesondere die Kühe sind mir sehr gut und positiv im Gedächtnis geblieben. Solange ich als Steuerzahler das nicht finanzieren muss (wie der Hafenkrahn) schadet die Farbe meiner Meinung nach nicht :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • matc am 23.06.2015 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es gäbe bessere Lösungen.

    Sorry aber welchen touri interessieren denn bunte Fassaden, die gibt es in jeder Stadt, sogar in unserem Dorf. Ich wäre sicher mehr in Zürich wenn das Verkehrschaos nicht wäre, ob OB oder Strasse, ich komm nie durch Zürich ohne mich zu ärgern, also gehe ich lieber wo anders hin

  • Julia Rosalia am 23.06.2015 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin für mehr Farbe in Zürich

    Ich freue mich über die Farben in Zürich!!

  • D. S. am 23.06.2015 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Leider zuviel Lärm und Hektik

    An verkehrsreichen Plätzen bringen selbst farbige und grüne Fassaden leider nicht die gewünschte Erholung.

  • Susi am 23.06.2015 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    scherz

    ich wuerde zuerich zu las vegas umbauen. die copy-paste-fassaden eignen sich hervorragend fuer leuchtreklame und fake-vorbauten, in den bunkern liegen milliarden und die noetige (ab)zocker-mentalitaet ist auch vorhanden. viva las zueri als touristenattraktion

  • Hans hurli am 23.06.2015 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    richtiger ansatz?

    mein augenmerk als tourist liegt sicher nicht auf einer fassade, sondern auf die freundlichkeit der menschen und die bereitschaft zur gastfreundlichkeit, die auch ein gewisses quantum an unterhaltung oder events beinhaltet. kaum strassencafes, teuer, fade mit kuehlem service rettet kein buntes haus.