Busunfall in Grüningen ZH

21. Juni 2018 19:01; Akt: 22.06.2018 08:37 Print

«Die Hauswand wurde zertrümmert»

Am frühen Donnerstagabend ist ein VZO-Bus in Grüningen verunfallt. Der Chauffeur und eine Passagierin wurden leicht verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich war recht geschockt», sagt ein Leserreporter, der am Donnerstagabend in einem VZO-Bus in Grüningen ZH unterwegs war und dieser plötzlich in die Wand des alten Gebäudes an der Stedtligass fuhr. Zum Glück sei der Bus fast leer gewesen und niemand ernsthaft verletzt worden.

«Der Bus fuhr gerade ins Haus», sagt Christian Mutschler, Wirt des Restaurants Bären. Der Gasthof sei dabei nicht zu Schaden gekommen. «Nicht mal das Blumentöpfli ging kaputt.» Weniger Glück hatten die Nachbarn. «Deren Hauswand wurde zertrümmert.»

Zwei Verletzte

Um 18:30 Uhr ist die Meldung bei der Polizei eingegangen, wie Rebecca Tilen von der Kantonspolizei Zürich bestätigt. Der Chauffeur und eine Passagierin seien leicht verletzt worden. Weil das Gebäude unter Denkmalschutz steht, konnte der Bus noch nicht vom Unfallort entfernt werden. «Zuerst muss der Baustatiker sein Ok geben», so Tilen.

Der Verkehr im Städtli ist den Anwohnern schon lang ein Dorn im Auge. Sie sehen in einer Umfahrung die Lösung des Problems. So auch Mutschler: «Ein Wunder, dass hier nicht mehr passiert.» Viele würden sich nicht an die Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h halten.

Für den Wirt des Restaurants Bären geht der Alltag vorerst aber normal weiter. Der Bären hat auch nach dem Unfall wie gewohnt geöffnet.

(kaf/woz)