Stadt Zürich

15. Januar 2019 05:59; Akt: 15.01.2019 05:59 Print

Ist hier eine Parkbusse gerechtfertigt oder nicht?

Eine Zürcherin hat trotz einer gültigen Anwohnerparkkarte eine Busse erhalten. Der Scheibenschutz gegen den Schnee hatte einen Teil der Parkkarte verdeckt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Leser-Reporterin ist wütend. Am 7. Januar hatte die Frau eine 40-Franken-Busse der Stadtpolizei Zürich an ihrem Auto gehabt – und das trotz einer gültigen Anwohnerparkkarte, wie sie sagt. Das Auto sei in einer blauen Zone an der Käferholzstrasse in Zürich-Oerlikon gestanden: «Ich habe noch extra die neue Parkkarte für 2019 reingelegt.»

Umfrage
Haben Sie Verständnis dafür, dass diese Busse ausgestellt wurde?

Da sie aber wegen des Schnees eine Abdeckung auf der Windschutzscheibe montiert hatte, verdeckte diese leicht die Postleitzahl auf der Parkkarte. Das Kennzeichen sei aber deutlich zu erkennen gewesen, so die Gebüsste.

«So etwas ist einfach nicht in Ordnung»

«Das ist eine Frechheit», findet die Frau: «Die Polizistin hätte die Ecke der Abdeckung einfach kurz anheben müssen.» Das Eintippen der Busse habe doch deutlich länger gedauert. Sie glaubt, den Grund für das Handeln der Polizistin zu kennen: «Die arbeiten doch auf Provision. Damit wollte sie sicher ihren Umsatz steigern.»

Die Busse will sie deshalb so nicht akzeptieren: «Ich habe mich dermassen aufgeregt, dass ich gleich am nächsten Tag zu einer Polizeistelle gefahren bin.» Dort habe man ihr gesagt, dass es sich um einen Grenzfall handele und sie ihre Beschwerde online einreichen solle: «Das werde ich machen.»

«Der Ärger der Frau ist nachvollziehbar»

Bei der Stadtpolizei Zürich hat man Verständnis für die Leserin: «Der Ärger der Frau ist nachvollziehbar», sagt Medienchef Marco Cortesi. Es sei Vorschrift, dass die Parkkarte gut sichtbar im Auto hinterlegt werde: «Auf dem Bild sieht man zwar das Kennzeichen, jedoch nicht die Postleitzahl und das Gültigkeitsdatum.»

Laut Cortesi hätte die Polizistin aber die Abdeckung kurz umklappen können und hätte so alles gesehen. Er rät der Frau darum, ihr Anliegen online bei der Zentralstelle für Ordnungsbussen einzureichen und neu beurteilen zu lassen. Dass Polizisten auf Provision Bussen verteilen würden, stimme aber nicht, so Cortesi.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • janinef am 15.01.2019 06:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverständlich

    und was ist, wenn der Schnee die Karte vollständig bedeckt? Gibt es dann etwa auch eine Buse weil die Parkkarte nicht sichtbar hinterlegt ist? Ehrlich, dass kann es doch wohl nicht sein, oder?

    einklappen einklappen
  • Erdnaxela am 15.01.2019 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Typisch! Augenmass und Verstand lassen sehr zu wünschen übrig! In der heutigen, digitalen Zeit sollte sich dies sicherlich elektronisch nachprüfen lassen.

    einklappen einklappen
  • fritz am 15.01.2019 06:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    da der scheibenschutz aussen angebracht ist, hätte man einfach die ecke hochheben können....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • mary rose am 15.01.2019 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    frechheit

    würde ich nicht bezahlen, sondern im Knast absitzen, ist ein Frechheit.

  • Baschi 70 am 15.01.2019 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Zurich, what else

    In der Weltstadt Zürich eine Parkbusse zu erhalten ist vorhersehbar wie das Amen am Ende jeder Kirchenmesse.

  • Mike Huber am 15.01.2019 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Steinzeit Technologie

    Finde es sowieso unverständlich, dass die Stadt nicht automatisch via Register überprüfen kann, ob eine Parkkarte gültig ist oder nicht (z.B. Autonummer scannen). Schliesslich wird das ja bei der Bestellung alles erfasst - Papier-Parkkarte hin oder her.

  • Roi72 am 15.01.2019 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schriftliche Verwarnung oder Entlassung

    In diesem Fall wird hoffentlich der Mitarbeiter, welcher die Busse ausgestellt hat, entlassen. Genau solche Mitarbeiter schaden dem Ruf der Behörden.

  • K.L. am 15.01.2019 14:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortung

    Die Definition ist klar. Die Parkkarte muss jederzeit gut sichtbar an der Windschutzscheibe angebracht werden. Die gute Frau hätte beim Abdecken beachten müssen, dass die Parkkarte sichtbar bleibt. Sie trägt somit klar die Verantwirtung. Noch Fragen?

    • Thor mjoelnier am 15.01.2019 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @K.L.

      Absolut deiner Meinung.

    • sagamol am 15.01.2019 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @K.L.

      Ach so, dann muss der Besitzer eines parkierten Fahrzeuges bei Schneefall ununterbrochen den Schnee entfernen?

    einklappen einklappen