Zürich

27. Februar 2020 14:23; Akt: 27.02.2020 14:23 Print

Bussen können neu via QR-Code gezahlt werden

Die Stadtpolizei Zürich erfasst ab dem 2. März alle Ordnungsbussen nur noch elektronisch. Über einen QR-Code gelangt man zu einem Online-Bussenschalter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vorbei ist es mit dem klassischen Einzahlungsschein hinter dem Scheibenwischer: Im Fall eines Verstosses deponiert die Stadtpolizei Zürich ab dem 2. März dort neu einen QR-Code. In Zukunft kann man diesen Code mit der Kamera des Smartphones scannen und gelangt so direkt zum Online-Bussenschalter der Stadtpolizei, wo man mittels Kreditkarte, Postfinance oder Twint bezahlen, aber auch Einwand erheben kann, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte. Alternativ gibt es den Einstieg über www.stadt-zuerich.ch/bussen.

Umfrage
Wie würdest du Bussen am liebsten zahlen?

Wer den Online-Bussenschalter nicht nutzen will oder kann, erhält 30 Tage nach Ausstellung der Ordnungsbusse eine Übertretungsanzeige mit Einzahlungsschein per Post. Nach wie vor ist es aber auch möglich, eine Busse direkt vor Ort oder in einer Wache der Stadtpolizei bar zu bezahlen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Manfred Bertelsmann am 27.02.2020 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Immer schön warten

    Ich bezahle die Busse nie direkt.... Warte immer bis ein Einzahlungsschein kommt. Sie sollen mehr Aufwand haben...

    einklappen einklappen
  • Andreas Nobel am 27.02.2020 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht Nutzen

    Ich werde das sicher nicht Nutzen. Wieder so eine digitale Sch.....

    einklappen einklappen
  • Tatsache am 27.02.2020 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke lässt grüssen !

    Jetzt können sie noch mehr Bürger abzocken !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zenobith am 28.02.2020 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ein bisschen Spass muss sein

    Nein nein ich LIEBE die Einzahlungsscheine. Bei jeder Busse zahle ich 20 Rappen mehr ein. Das ist immer ein Fest da sie das so nicht verbuchen können !

  • Insider Bundesrat am 28.02.2020 02:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3 Jahre

    In 3 Jahren gibt es kein Bargeld mehr in der CH. Denkt an meine Worte, es wird durchgesetzt ob es euch nun passt oder nicht. Der Plan ist fix-fertig ausgetüftelt.

  • Swiss am 27.02.2020 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie sicher?

    Ich habe mir das mal angesehen. Das kann man sogar gut fälschen, da alles online ist, und die Zahlung ebenfalls. Den Fyler faken mit einer neuen QR-Code welche auf die gefälschte Seite leitet. Dort zahlt man die gefälschte Strafzettel digital. Die wenigsten werden die gefälschte Seite merken. Wenn Sie dann noch wirklich die Zeit überschritten haben, passt es noch mehr. Man kann auch die Nummernschilder hinterlegen oder jede einfach annehmen. Server im Ausland und gut ist.

    • Kurt am 27.02.2020 21:37 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Ahnung

      Sie sind ja ein ganz cleverer. Haben Sie bisher auch einfach Einzahlungsscheine mit ihrer Kontonummer unter Scheibenwischer gesteckt? Merken Sie was? Das neue System ist doch um einiges sicherer!

    einklappen einklappen
  • Sabine am 27.02.2020 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ist halt so, gell

    Kleiner Tip am Rande, mal ausprobieren, für funktioniert bei jedem zweiten Brief nicht

  • D.N. am 27.02.2020 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meine Entscheidung

    Oh, die lasse ich meistens umwandeln, dann kann ich sparen. Die Kosten für die Haft bezahlt der Kanton.