Zürich Bahnhofstrasse

23. Oktober 2015 05:51; Akt: 23.10.2015 05:51 Print

Café Schober kriegt eine Kopie im Modissa-Haus

Im 5. Stock von Modissa gibt es ab nächster Woche ein Pop-up-Schober mit Kuchen, Kaffee und Christbäumen – statt Kleider. Grund dafür sei aber nicht der sinkende Mode-Umsatz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch hängen Mäntel an den Ständern und auf den Regalen stehen Raumsprays im fünften Stock von Modissa an der Zürcher Bahnhofstrasse. Am Wochenende kommt aber alles raus und macht Platz für 30 üppig dekorierte Christbäume, Kugeln und funkelnde Lichter.

Kurz: Ende Oktober wird eine komplette Etage des Modeshauses in ein Weihnachtswunderland verwandelt – inklusive Marmortischchen, hölzerne Stühle und Cafébar im barocken Stil. «Wir bauen hier unser Café Schober aus dem Niederdorf mit 50 Sitzplätzen nach und servieren die Kaffeespezialitäten und Patisserie aus der Konditorei», bestätigt Michel Péclard den Bericht der Schwaninger Post und strahlt wie ein kleines Kind vor der Bescherung: «Das wird grossartig.»

Verlängerung ist vorstellbar

Der bekannte Zürcher Gastronom, der neben dem Café Schober auch das Fischer Fritz oder die Pumpstation führt, wirtet bereits im sechsten Stock des Kleiderladens – in seinem Rooftop-Restaurant serviert er seit Ende April erfolgreich asiatische Teigtaschen. «Wir kamen mit den Modissa-Verantwortlichen gemeinsam auf die Idee, unser Gastroangebot während der Weihnachtszeit zu vergrössern.» Vor allem die Aussicht aus der Fensterfront des 5. Stock hat es ihm angetan: «Man sitzt auf der Höhe der Weihnachtsbeleuchtung Lucy.»

Das Café sei nachmittags geöffnet, ab Ende November vermietet er die Räume abends an geschlossene Gesellschaften – etwa für Weihnachtsfeiern von Firmen: «Wir servieren ihnen dann Essen von unserem Rooftop-Restaurant.» Das Pop-up-Schober läuft vorerst bis am 19. Dezember – eine Verlängerung sei durchaus vorstellbar, so Péclard: «Wir haben bereits einen Antrag für eine Baubewilligung eingereicht.» Natürlich würde das Café dann nicht mehr unter dem Motto Weihnachten laufen.

Dekorierte Tannenbäume für 1400 Franken

Bei Modissa hat man sich über eine Verlängerung noch keine Gedanken gemacht, wie PR-Verantwortliche Mirjam Schobert sagt. Über das Weihnachtscafé freut man sich aber, profitiert doch Modissa ebenfalls davon: «Wir verkaufen dort Weihnachtsartikel wie Kugeln, Tees oder sonstiges Dekomaterial.» Sogar die dekorierten, künstlichen Tannenbäume seien ab 1400 Franken zu haben: «Es gibt immer Leute, die keine Zeit haben, einen Baum zu schmücken.»

Dass Modissa Weihnachtsdeko anbietet, ist ein Novum. Läuft der Kleiderverkauf im Flagship-Store etwa nicht mehr gut genug? Schobert verneint: «Seit dem Umbau haben wir den 5. Stock zusätzlich als Ladenfläche.» Deshalb wollte wir dort oben auch andere Artikel verkaufen: «Die Produkte wechseln nach Jahreszeit.»

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A.S. am 23.10.2015 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachtsmächen

    Ja ja es geht natürlich nicht um mehr Modissa Kunden anzulocken..das Wiehnachtsmärli der Bahnhofstrasse..

    einklappen einklappen
  • Frau B.W. am 23.10.2015 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pech gehabt

    Ich verstehe sowieso nicht, was an diesem Café so toll sein soll. Die Preise überteuert, das Personal nicht gerade freundlich und der Kaffe sowas von bitter. Ich war nur einmal dort und vielleicht hatte ich auch einfach Pech an diesem besagten Tag. Aber wie es halt so ist- der erste Eindruck zählt!

    einklappen einklappen
  • Monika am 23.10.2015 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaffee bei Modissa

    Da freue ich mich riesig. Vorallem weil es im Winter im Restaurant oben nicht so viel Platz hat und ich auch schon wieder gehen musste.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monika am 23.10.2015 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaffee bei Modissa

    Da freue ich mich riesig. Vorallem weil es im Winter im Restaurant oben nicht so viel Platz hat und ich auch schon wieder gehen musste.

  • Frau B.W. am 23.10.2015 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pech gehabt

    Ich verstehe sowieso nicht, was an diesem Café so toll sein soll. Die Preise überteuert, das Personal nicht gerade freundlich und der Kaffe sowas von bitter. Ich war nur einmal dort und vielleicht hatte ich auch einfach Pech an diesem besagten Tag. Aber wie es halt so ist- der erste Eindruck zählt!

    • Stefan am 23.10.2015 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frau B.W.

      Genau, und eine 2.te Chance hat ja auch niemand verdient.

    • Antwort auf Frage am 23.10.2015 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan

      Normalerweise schon, wenn ich aber die Meinungen meiner Kollegininnen, die auch schon zu Gast in diesem Café waren, berücksichtige, dann eher nein, Stefan

    • Melina am 24.10.2015 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Antwort auf Frage/Da zählt nur der Name!

      Schon interessant, dass es immer noch Leute gibt, die so was zahlen! Hochnäsigkeit kommt vor dem Fall!

    einklappen einklappen
  • als68erin am 23.10.2015 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    ... und wenige 100 Meter weiter

    schläft jede Nacht ein Obdachloser an Tramhaltestelle am Bahnhof! Zürich ist wirklich pervers

  • A.S. am 23.10.2015 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachtsmächen

    Ja ja es geht natürlich nicht um mehr Modissa Kunden anzulocken..das Wiehnachtsmärli der Bahnhofstrasse..

    • GOSSIP am 23.10.2015 08:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.S.

      Ja klar, und die überteuerten geschmückten Weihnachtsbäume sind ja auch für jedes Budget!

    • Stefan am 23.10.2015 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.S.

      Klar gehts um einen Mehrumsatz. Dem wiederspricht der Artikel auch nicht.

    einklappen einklappen