Nach Defekt

01. April 2019 10:51; Akt: 01.04.2019 11:23 Print

Cobras fahren wieder mit normalem Tempo

Die Prüfung der Cobra-Trams ist abgeschlossen. Es traten keine weitere Brüche auf. Die Fahrzeuge fahren wieder mit gewohnter Geschwindigkeit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zürcher Cobra-Trams sind wieder mit der gewohnten Geschwindigkeit unterwegs. Die Sicherheitsüberprüfung ist abgeschlossen. Insgesamt wurden 176 Gelenkstangen – zwei pro Cobra-Tram – überprüft. Dabei traten keine weiteren Brüche auf.

Umfrage
Sind Sie oft mit dem ÖV unterwegs?

13 Stangen wurden aber wegen Materialermüdung ersetzt. Wie die VBZ am Montag mitteilten, handelte es sich dabei aber keineswegs um gravierende Mängel. Wer für die Reparaturen aufkommt, ist momentan noch unklar. Die entsprechenden Analysen müssten erst stattfinden.

Gelenkstange Ende Jahr gebrochen

Am 21. März teilten die VBZ mit, dass sie alle Gelenkstangen der Cobra-Radialsteuerung überprüfen müssten. Dies weil bei einem Tram eine Gelenkstange gebrochen war. Das Problem wurde bei der Überprüfung im Depot festgestellt. Einen Unfall gab es nicht.

Eine Analyse zeigte, dass ein solcher Defekt im schlimmsten Fall zu einer Entgleisung führen kann. Um dies zu verhindern, gaben die VBZ sofort eine Überprüfung aller Gelenkstangen der Radialsteuerung in Auftrag.

Bis alle Trams kontrolliert waren, durften die Cobras nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern verkehren. Zudem wurden die maximalen Kurvengeschwindigkeiten sowie das Tempo auf Gleiskreuzungen und Weichen gesenkt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Flørigni am 01.04.2019 11:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Job

    Die VBZ macht ihren Job gut. Ermüdungsbrüche sind echt schwer zu handhaben. Doch die Kontrollen scheinen zu funktionieren. Kein Unfall! Super. Die VBZ hat schon das Problem mit den ratternden Rädern bei der Anschaffung der Cobra-Trams schnell in den Griff bekommen. Danke an die Techniker die unser Leben sicherer machen.

    einklappen einklappen
  • Schweizer am 01.04.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Schnell, schneller, ÖV

    Hoppla, beim ÖV geht es sehr schnell, bis der Normalzustand wieder hergestellt ist. Bei anderen Baustellen dauert das ein X-faches länger...

  • Green Liberal am 01.04.2019 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Max Speed

    im Gemischten Bahnkörper beträgt die Geschwindikeitbauch nicht mehr als 40 kmh!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Te Rasse am 02.04.2019 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Auch mal etwas positives zu lesen.

  • marko 34 am 01.04.2019 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit

    An Sicherheit sollte man nicht sparen

  • Nationless am 01.04.2019 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder diese Raserei

    Jetzt fängt diese Raserei wieder an. 50-60kmh mit bis zu 60Tonnen auf ungesicherten Trassen durch den Stadtraum ist schlicht kriminell. 40kmh reicht für Trams vollkommen, während der MIV und VBZ Busse ständig mit Tempo 30 ausgebremst werden, müsste das Tram auch ruhig T30 fahren. Gerade tiefere Tempi für Trams wirkt bezüglich Lärmreduktion wie tiefere Unfallgefahr vorbeugend. Wer schnelleren und effizienteren ÖV will, setzt auf eine U-Bahn.

  • Pasci77 am 01.04.2019 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Slow

    Leider komme ich immernoch zu späht zur Arbeit... die könnten locker mal bisschen schneller fahren!

  • Green Liberal am 01.04.2019 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Max Speed

    im Gemischten Bahnkörper beträgt die Geschwindikeitbauch nicht mehr als 40 kmh!