Corona-Abzocke

19. März 2020 16:33; Akt: 19.03.2020 16:33 Print

Zürcher Arztpraxis will 300 Franken pro Test

Eine Zürcher Arztpraxis erhielt einen Rüffel der Gesundheitsdirektion. Sie verlangte zu viel Geld für einen Corona-Test.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Arztpraxis in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs bietet ab sofort Coronavirus-Tests an. Dafür wurde am Dienstag ein Zelt aufgebaut. «So können wir die Tests effizient und sicher draussen abnehmen», sagt der Geschäftsführer zu 20 Minuten. Das Ziel des Testzentrums sei, die Spitäler zu entlasten. «Bis zu fünfzig Patienten können wir pro Tag testen, bald hoffentlich mehr.»

Doch das hat seinen Preis. Am Telefon sprach der Geschäftsführer von 300 Franken pro Test. Zudem würden auch Personen ohne Indikation getestet. Von der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich erhielt die Praxis deshalb einen Rüffel. «Wir haben bei der betroffenen Praxis sofort interveniert», sagt Sprecher Marcel Odermatt auf Anfrage. «Wir wehren uns dagegen, dass Menschen wegen des Coronavirus abgezockt werden.»

Irreführende Angaben

Zudem habe die Website nicht korrekte, wenn nicht gar irreführende Angaben enthalten. Es ging dabei um den Hinweis auf die mangelnde Deckung des Coronavirus-Tests durch die Krankenkassen. «Das trifft nachweislich nicht zu», so Odermatt. Ausserdem seien Werbetafeln am Hauptbahnhof entfernt worden.

Die Corona-Tests seien nur für Personen gedacht, die entsprechende Symptome hätten und zu einer Risikogruppe gehörten – etwa Senioren oder Pflegepersonal. «Auf keinen Fall sollen sich gesunde Menschen testen lassen, da sie die knapp vorhandenen Testsets jemandem verwehren, bei welchem ein Test dringend nötig ist», sagt Odermatt.

Etwa 280 Franken

Wenn eine klare Indikation vorliege, koste der Test etwa 280 Franken, präzisierte der Geschäftsführer später. Die Kosten würden von den Krankenkassen übernommen. Zudem: «Aufgrund der grossen Nachfrage können wir leider keine Tests für Personen ohne klare Indikation anbieten.» Die Situation werde sich aber laufend ändern.

Ein Coronavirus-Test kostet 180 Franken. Dazu kommen noch Labor- und Arztkosten.

(tam)