Zürich

28. März 2011 09:11; Akt: 28.03.2011 17:21 Print

Crash wegen Geisterfahrer im Üetlibergtunnel

Am Sonntagabend musste der Üetlibergtunnel für mehrere Stunden gesperrt werden. Bei einer Frontalkollision wurden zwei Personen schwer verletzt.

storybild

Die Frontalkollision im Uetlibergtunnel forderte zwei Verletzte. (Bild: newspictures.ch

Fehler gesehen?

Kurz nach 21 Uhr prallten auf der Westumfahrung im Üetlibergtunnel zwischen Zürich-Wollishofen und Wettswil zwei Autos ineinander. Dabei wurde eine Person schwer und eine weitere mittelschwer verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Ein 46-jähriger Geisterfahrer war von Wettswil her in die falsche Tunnelröhre gefahren und frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. Dieses knallte nach der Kollision in die Tunnelwand.

Leidtragende der Kollision waren die beiden Autoinsassen im korrekt fahrenden Fahrzeug. Sie wurden schwer und mittelschwer verletzt und mussten mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Der Geisterfahrer blieb unverletzt. Er wurde noch vor Ort durch die Kantonspolizei Zürich verhaftet und eine Blut- und Urinprobe wurde angeordnet.

Die Berufsfeuerwehr Zürich musste die Verletzten aus dem Unfallwagen bergen. Der Üetlibergtunnel wurde für mehrere Stunden in Richtung Wettswil gesperrt. Die Polizei wird in wenigen Minuten weitere Details kommunizieren.

(aeg)