Stadtpolizei Zürich

21. Juli 2014 13:44; Akt: 21.07.2014 17:48 Print

Dank Zivilcourage Diebe und Einbrecher gefasst

Mehrere Diebe und Einbrecher sind der Stadtpolizei Zürich ins Netz gegangen. Hilfe bekam sie dabei von couragierten Opfern und Passanten sowie aufmerksamen Anwohnern.

storybild

Die Badenerstrasse war einer von mehreren Orten, wo die Polizei dank Zivilcourage einen mutmasslichen Einbrecher verhaften konnte. (Bild: Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der erste Vorfall ereignete sich in der Nacht auf den vergangenen Samstag am Bahnhofplatz. Ein Mitglied einer vierköpfigen Bande verwickelte das spätere Opfer, einen 18-jährigen Schweizer, in ein Gespräch. Währenddessen entwendete ihm ein weiterer Mann der Gruppe das Portemonnaie aus der hinteren Hosentasche. Das Opfer bemerkte den Diebstahl kurz danach, verfolgte die Täter und alarmierte die Polizei.

Diese konnte zwei der mutmasslichen Diebe, einen 28-jährigen Marokkaner und einen 25-jährigen Tunesier, bei der Bushaltestelle Kanonengasse verhaften. Die beiden Männer sind nicht geständig und wurden der Staatsanwaltschaft übergeben, wie die Stadtpolizei Zürich am Montag mitteilte.

Gestohlene Jacke wiedererkannt

Ebenfalls im Kreis 1 fand ein Autofahrer am Sonntagnachmittag eine eingeschlagene Seitenscheibe bei seinem parkierten Auto vor. Daraus waren mehrere Gegenstände gestohlen worden. Kurze Zeit später sah er im Kreis 3 einen Mann mit seiner zuvor entwendeten Jacke und Tasche und konnte ihn mit Hilfe eines Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Diese verhaftete den mutmasslichen Täter, einen 39-jährigen Italiener.

Schliesslich meldete eine Anwohnerin im Kreis 9 in der Nacht auf Montag, dass eventuell gerade in einen Laden an der Badenerstrasse eingebrochen werde. Die ausgerückten Polizisten konnten vor Ort nur noch feststellen, dass jemand versucht hatte, die Scheibe eines Ladens einzuschlagen.

Anlässlich der ausgelösten Fahndung kontrollierten die Polizisten in der Nähe des Tatortes einen Mann, in dessen Rucksack verschiedene Einbruchsutensilien zum Vorschein kamen. Der 31-jährige Brasilianer wurde zwecks weiterer Ermittlungen vorläufig festgenommen.

(KV)