Street-Art

06. Oktober 2015 11:00; Akt: 06.10.2015 13:28 Print

Die Stadt Zürich verkauft Quaibrücke-Graffiti

Die bunten Baustellenwände rund um die Quaibrücke haben den Sommer über die Quaibrücke geziert. Nun kann jeder ein Stück erwerben und damit für Menschen in Not spenden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Stadt Zürich verkauft die Graffiti, die während der Bauarbeiten am Bellevue die Baustellenwände schmückten. Vom Erlös geht eine Hälfte an den Künstler, die andere Hälfte an die Glückskette. Die Preise der Kunstwerke schwanken je nach Grösse zwischen 300 und 2200 Franken.

Die Stadt liess die Baustellenwände von Graffiti-Künstlern besprayen, um Schmierereien vorzubeugen. Nun könne jeder und jede ein Stück Zürcher Street-Art kaufen, teilte die Fachstelle Graffiti der Stadt am Montag mit. Die Werke können noch bis am 23. Oktober vor Ort besichtigt werden. Verkauft werden sie auf den Websites der Künstler.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sparer am 06.10.2015 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viele Flüchtlinge haben Geld

    Schon wieder spenden, wovon leben die vielen Flüchtlinge in unserem Land? Beträge schickt schon der Bund in die Länder und jetzt soll immer noch gespendet werden! Wo verstecken sich die anderen Länder, welche keine Flüchtlinge aufnehmen wollen? Da passiert auch nichts. Es reicht!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sparer am 06.10.2015 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viele Flüchtlinge haben Geld

    Schon wieder spenden, wovon leben die vielen Flüchtlinge in unserem Land? Beträge schickt schon der Bund in die Länder und jetzt soll immer noch gespendet werden! Wo verstecken sich die anderen Länder, welche keine Flüchtlinge aufnehmen wollen? Da passiert auch nichts. Es reicht!

    • ebeja am 06.10.2015 20:19 Report Diesen Beitrag melden

      nicht ernst gemeint.

      Die haben schon genug Geld, Sie können sich ja bei Amazon Sachen kaufen...uups stimmt, sorry mein Fehler....haben ja Rechnungen nicht bezahlt..;)

    einklappen einklappen