Zürich

08. Juni 2011 22:30; Akt: 08.06.2011 23:02 Print

Digitalisierung: Kleine Kinos sind gefährdet

Kleine Kinos in der Region kämpfen ums Überleben. Etwa das Kino Wildenmann in Männedorf.

Fehler gesehen?

«Uns fehlen 17 000 Franken für die Umstellung des Betriebs, damit wir digitale Filme zeigen können», sagt die Präsidentin der Kinogenossenschaft Korinna Fröhlich in der «Zürichsee-Zeitung». Insgesamt koste die Investition 115 000 Franken. Grund für die zwingende Umrüstung der Kinos ist die Abschaffung der herkömm­lichen Filmrollen ab 2013. In Uster musste Hans Brönnimann sein Kino Central sogar schliessen: «Die anstehende Digitalisierung gab den ­Ausschlag.»

Auch die grossen Multiplex-Kinos hätten dabei eine Rolle gespielt: «Das Massenpublikum kam nicht mehr, mit Studiofilmen allein überlebt niemand», so Brönnimann. Mit den Landkinos sterbe ausserdem ein wesentlicher Teil der Kino-Kultur. sut

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.