Zu grosser Ansturm

06. Januar 2016 09:52; Akt: 06.01.2016 09:52 Print

Dolder-Eisbahn stösst an ihre Grenzen

Weil die Eisbahnen Heuried und Oerlikon geschlossen sind, verzeichnete diejenige im Dolder 15 Prozent mehr Eintritte als sonst. Besucher mussten bis zu 30 Minuten Schlange stehen.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Dolder war über die Festtage sehr gut besucht. 58'000 Schlittschuhfahrerinnen und Schlittschuhfahrer tummelten sich im gesamten Dezember auf dem Eisfeld. Es waren 15'000 Eintritte mehr als im Dezember 2014, obwohl das bereits ein guter Monat gewesen war. Besonders gross war der Ansturm über die Weihnachts- und Neujahrstage. Da warteten die Besucher teilweise 30 Minuten vor der Kasse, wie Dominic Lanz, der Geschäftsführer der Dolder Kunsteisbahn, zum «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» sagt. «Bei uns waren die Spitzenzeiten jeweils zwischen 13 und 15 Uhr. Da haben wir unsere Kapazitätsgrenzen sicher erreicht», so Lanz. Auch das Aufgebot von mehr Personal half nur bedingt. «Irgendwann sind alle Schlittschuhe vermietet, dann kann man nur warten, bis ein Paar zurückgegeben wird», so Lanz. Der Ansturm beschert dem Dolder natürlich zusätzliche Einnahmen, doch nicht nur darüber freut sich Lanz: «Es ist schön zu sehen, dass die Menschen sich die Mühe nehmen, vom anderen Ende der Stadt extra zu uns in den Dolderhinaufzufahren.» Grund für den Ansturm ist die derzeitige Schliessung der Kunsteisbahn Heuried, die umgebaut wird. Und auch jene in Oerlikon ist momentan für die Öffentlichkeit geschlossen. Wer vorher eine Alternative zum Schlittschuhlaufen sucht, kann dies vom kommenden Freitag, 8. Januar bis am 28. Februar im Sihlhölzli tun. Dort wird ein 200 Quadratmeter grosses Feld aus Kunststoff zum Eislaufen aufgestellt. Blick über die Sportanlage Sihlhölzli - auf diesem Vorplatz wird die temporäre Kunststoffeisbahn aufgebaut werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

58'000 Schlittschuhläuferinnen und Schlittschuhläufer tummelten sich im letzten Dezember auf der Kunsteisbahn-Dolder. Es waren 15'000 Eintritte mehr als im Dezember 2014, obwohl das bereits ein guter Monat gewesen war.

Umfrage
Gehen Sie gerne Schlittschuhlaufen?
34 %
38 %
13 %
15 %
Insgesamt 223 Teilnehmer

Besonders gross war der Ansturm über die Weihnachts- und Neujahrstage. Da warteten die Besucher teilweise 30 Minuten vor der Kasse, wie Dominic Lanz, der Geschäftsführer der Dolder-Kunsteisbahn, zum «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» sagt: «Bei uns waren die Spitzenzeiten jeweils zwischen 13 und 15 Uhr. Da erreichten wir unsere Kapazitätsgrenzen sicher.»

Schlittschuhe waren irgendwann alle vermietet

Auch das Aufgebot von mehr Personal half nur bedingt. «Irgendwann sind alle Schlittschuhe vermietet, dann kann man nur warten, bis wieder ein Paar zurückgegeben wird», so Lanz. Der Ansturm beschert dem Dolder natürlich zusätzliche Einnahmen, doch nicht nur darüber freut sich Lanz: «Es ist schön zu sehen, dass die Menschen sich die Mühe nehmen, vom anderen Ende der Stadt extra zu uns in den Dolder hinaufzufahren.»

Grund für den Ansturm ist die derzeitige Schliessung für den öffentlichen Eislauf der Eisbahnen Heuried und Oerlikon. Lanz hofft aber von der derzeitigen Situation zu profitieren, wenn diese nach 2017 wieder geöffnet sind. Wer vorher eine Alternative zum Schlittschuhlaufen sucht, kann dies vom kommenden Freitag bis am 28. Februar im Sihlhölzli tun. Dort wird ein 200 Quadratmeter grosses Feld aus Kunststoff zum Eislaufen aufgestellt. Wer Schlittschuhe hat, kann es gratis ausprobieren.

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hirni am 06.01.2016 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schneemangel

    Mal darüber nachgedacht, ob dies nicht mit geschlossenen Skigebieten & schönem Wetter zu tun hat?

  • Wallis am 06.01.2016 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plastikeisbahn?

    Nein Danke.

    einklappen einklappen
  • Bessermacher am 06.01.2016 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Personal einsparen

    Kein Wunder wenn stets nur eine Kasse geöffnet ist :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jens am 07.01.2016 07:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sanieren

    Ich frage mich ja, wieso ein eisfeld nicht im frühling/sommer saniert wird? Wäre ja eigentlich logischer oder? Aha, aber eben logisch....

    • Jörg am 07.01.2016 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Typisch

      Typisch stadt zürich! Wieso logisch denken? Hauptsache ein bauunternehmen verdient auch im winter, hat ja dann weniger zu tun.

    einklappen einklappen
  • Claudia am 06.01.2016 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Parkplatzmangel

    ...und dank den Zoobesucher hatte es nicht mal mehr Parkplätze, so ging es halt wieder nach Hause.

  • Bessermacher am 06.01.2016 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Personal einsparen

    Kein Wunder wenn stets nur eine Kasse geöffnet ist :)

    • Dolderfan am 06.01.2016 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bessermacher

      Bis jetzt waren immer 2 Kassen offen wenn ein riesen Ansturm war! Zu dem organisieren sie sich super dort. Und das es zu wartezeiten kommt ist man sich ja von den Skigebieten gewöhnt. Ich bin fan vom Dolder!

    einklappen einklappen
  • Minna am 06.01.2016 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleichzeitig

    Das ist ja mal wieder ganz schlau: heuried und oerlikon gleichzeitig schliessen....

    • Karla am 06.01.2016 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gamen statt sport

      Ganz gut! Wer hat denn so was wieder bestimmt? Sportamt? Da wunderts ja nicht, wenn kinder und jugendliche nur noch zu hause gamen statt draussen zu sein.

    • Jurg am 06.01.2016 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Karla

      Oerlikon wird vom ZSC gebraucht ! Zürich ist überall komplett ausgelastet !

    • S. am 06.01.2016 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Minna

      Heuried wird saniert, deshalb finden alle Trainings in Oerlikon statt, welches nun nur für Vereine reserviert und nicht öffentlich zugänglich ist in diese und der nächsten Saison.

    • Minna am 07.01.2016 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Im sommer

      Mag ja sein. Trotzdem als normal bürger ist man wieder mal 2. rangig! Ich will trotzdem meinen sport ausführen - da müssen sich halt die heurieder etwas anderes einfallen lassen. Wieso kann denn ein eisfeld nicht im sommer renoviert werden?

    einklappen einklappen
  • Wallis am 06.01.2016 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plastikeisbahn?

    Nein Danke.

    • Alfred Eisler am 06.01.2016 14:42 Report Diesen Beitrag melden

      Ja was?

      Smartphone, Tablet ? Nein Danke! Weil ich das nicht will und für nicht nötig befinde, wurde ich schon als Zukunftsbremse bezeichet!

    einklappen einklappen