Schiesserei in Oberentfelden AG

14. Oktober 2018 08:12; Akt: 14.10.2018 17:06 Print

«Ich habs in der Nacht 3- bis 4-mal knallen gehört»

Eine Schiesserei in einem Clublokal in Oberentfelden fordert drei Verletzte. Alle mussten notoperiert werden.

Eine Schiesserei in einem Clublokal in Oberentfelden forderte in der Nacht drei Verletzte. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen Mitternacht erhielt die Kantonale Notrufzentrale Aargau einen Anruf, dass in der Schönenwerderstrasse in Oberentfelden Schüsse gefallen seien. Die aufgebotenen Patrouillen fanden am Ort Blutspuren, die ins Innere eines privaten Clublokals führten.

Zeitgleich erhielt die Polizei eine Meldung, dass drei Personen mit Schussverletzungen ins Spital eingeliefert wurden. Die Verletzten mussten notoperiert werden. Sie befinden sich nicht mehr in Lebensgefahr. Wie Polizeisprecher Daniel Saridis auf Anfrage von 20 Minuten mitteilt, konnten die Ermittler noch nicht mit den verletzten Personen sprechen. Es handelt sich um Türken im Alter von 23, 26 und 36 Jahren.

Club für die Polizei unbekannt

Die Hintergründe der Schiesserei sind noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat ein Verfahren eröffnet. Vor der Schiesserei hatte die Polizei den Club nicht wirklich auf dem Radar. Saridis sagt dazu: «Es wurden zwar vereinzelte Kontrollen durchgeführt, allerdings ging es dabei nicht um Gewaltdelikte.»

Drei Personen bei Schiesserei verletzt

«Kulturverein Shahmaran» steht auf dem Schaufenster des Clubs. Laut Internet-Eintrag geht es dem Verein um die Aufrechterhaltung von Traditionen und Idealen der Kurdischen Kultur und Unterhaltung. Die eingetragenen Personen sind laut Saridis allerdings nicht mehr in den Club involviert. Die Polizei ermittle nun, wer die Lokalität betreibe. Auch für 20 Minuten war niemand erreichbar.

Rudolf Peter, ein Anwohner, wusste von dem privaten Lokal: «Ich war auch schon drin. Sie haben mir aber gesagt, sie können mir nichts ausschenken.» Dazu schildert er gegenüber 20 Minuten den Polizeieinsatz in Oberentfelden. «Ich habs in der Nacht drei- bis viermal knallen gehört, aber mit Abstand von circa 30 Sekunden. Die Polizei war bis circa 3 Uhr hier.»

Im Gebäude sei früher ein Frauenverein eingemietet gewesen. Erst später sei die Lokalität in einen privaten Club umgewandelt worden. Peter meint: «Niemand im Dorf weiss, wer in dem Lokal nun eingemietet ist.» Andere Anwohner sagen, dass in letzter Zeit aus dem Lokal abends immer wieder Lärm zu hören war.

(fss)