05. April 2005 22:44; Akt: 05.04.2005 22:47 Print

Dritter Sonntagsverkauf für die Zürcher Bahnhofstrasse

Erstmals findet in der Zürcher City ausserhalb der Weihnachtszeit ein Sonntagsverkauf statt. Anlass ist der Auftakt des Teddy-Summer 2005.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Am Sonntag, 29. Mai werden alle grossen Warenhäuser aber auch kleinere Läden an der Bahnhofstrasse geöffnet sein», bestätigt Robert Ober, Präsident der Zürcher City-Vereinigung gegenüber 20 Minuten. Mit diesem aussergewöhnlichen Sonntagsverkauf wird der Zürcher Teddy-Summer offiziell eingeläutet. Die 650 bemalten Polyesterfiguren mit Knuddelfaktor werden die Stadt vom 23.

Mai bis am 18. September bevölkern. Laut Ober soll der Teddy-Sonntagsbummel gleichzeitig ein Familienevent werden.
Die Warenhäuser freuen sich, bleiben aber realistisch: «Wir dürfen nicht mit Umsätzen wie an einem Advents-Sonntagsverkauf rechnen», so Robert Fieg, Unternehmensleiter Jelmoli.

«Wichtig ist, dass alle Läden mitmachen, das steigert die Attraktivität dieses Sonntagsverkaufs», erklärt Janneke de Bruijn, Geschäftsführerin der Globus-Filiale in der City. Und Thomas Bretscher, Direktor von Manor an der Bahnhofstrasse: «Für uns ist das Mitmachen an diesem kulturellen und familiären Event eine Investition, um der ganzen Schweiz zu zeigen, dass Zürich auch eine attraktive Shoppingstadt ist.»

Ob in den nächsten Jahren ebenfalls Sonntagsverkäufe ausserhalb des Advents stattfinden, ist laut Ober derzeit noch völlig offen.

Sandra Hänni