21. April 2005 11:43; Akt: 21.04.2005 23:18 Print

E-Voting-Test kommt im Herbst

Im Kanton Zürich finden im Herbst dieses Jahres die ersten E-Voting-Pilotabstimmungen in ausgewählten Gemeinden statt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als erste Deutschschweizer Gemeinde, die für eine kommunale Abstimmung E-Voting einsetzen kann, wurde Bülach ausgesucht, wo im Oktober 2005 über die Einführung der «Zone 30» befunden wird, wie die Zürcher Direktion der Justiz und des Innern am Donnerstag mitteilte. Neben dem E-Voting sollen die Bülacherinnen und Bülacher als Schweizer Premiere auch mit ihrem Handy per SMS an dieser Abstimmung teilnehmen können.

Im November 2005 sollen dann in voraussichtlich 15 Gemeinden und Städten des Kantons Zürich weitere E-Voting-Pilotabstimmungen durchgeführt werden. Kriterien für die Auswahl der Gemeinden waren die Berücksichtigung aller Bezirke im Kanton, die Abbildung aller in den Gemeinden benützten unterschiedlichen Software für die Verwaltung der Einwohnerregister sowie die Grösse der Gemeinde und ihre jeweilige Bevölkerungsstruktur.

Über die Möglichkeiten der Abstimmung per Mausklick laufen derzeit unter der Leitung der Bundeskanzlei in den Kantonen Genf, Neuenburg und Zürich Pilotprojekte mit verschiedenen Schwerpunkten.

(ap)