«Gault Millau» 2013

07. Oktober 2013 22:16; Akt: 07.10.2013 22:16 Print

Eglisauer Koch ist Aufsteiger des Jahres

«Gault Millau» zeichnet Christian Kuchler vom Gasthof Hirschen als Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz aus. Sein Geheimnis: gute Laune und Rockmusik.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Kuchler*, mit 28 Jahren bereits Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz und 17 Punkte. Was ist Ihr Geheimnis?
Viel Spass und eine tolle Stimmung in der Küche. Ich arbeite seit zwei Jahren mit dem gleichen jungen und hungrigen Team, was in der Gastroszene sehr selten ist. Zudem hören wir den ganzen Tag Rockmusik in der Küche.

Umfrage
Ist ein Restaurantführer für Sie ein Kriterium bei der Wahl des Lokals?

Dabei ist es nicht mal Ihr erster Preis.
Nein. Als ich 2010 von meiner Ausbildung in Paris zurückkam, wurde ich bei «Gault Millau» bereits die Entdeckung des Jahres.

Was bedeuten Ihnen diese Auszeichnungen?
Es ist eine sehr schöne Wertschätzung für das ganze Team. Wir konnten uns nun im kleinen Eglisau Jahr für Jahr um einen Punkt verbessern und wurden auch mit einem Stern von «Guide Michelin» geehrt.

Haben Sie ein Vorbild, dem Sie nacheifern?
Mein Vater kocht seit 30 Jahren auf höchstem Niveau in seinem eigenen Restaurant. Langfristig würde mich die Selbstständigkeit ebenfalls reizen.

Welche Ratschläge haben Sie für andere junge Köche?
Nur mit Glück erreicht man in dieser Branche nichts. Es braucht sehr viel Fleiss und man muss sich im Klaren sein, dass man täglich 15 Stunden in der Küche steht und bereits in der Ausbildung nicht viel Zeit für sein soziales Umfeld hat.

*Christian Kuchler ist Chefkoch im «La Passion» des Gasthofes Hirschen in Eglisau.

(wed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schreiber am 07.10.2013 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Fein und gut

    Ist halt einfach für die meisten Leute zu teuer.

  • D.N. am 08.10.2013 22:46 Report Diesen Beitrag melden

    Junger Meister-Koch!

    Bravo und herzliche Gratulation!

Die neusten Leser-Kommentare

  • D.N. am 08.10.2013 22:46 Report Diesen Beitrag melden

    Junger Meister-Koch!

    Bravo und herzliche Gratulation!

  • Schreiber am 07.10.2013 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Fein und gut

    Ist halt einfach für die meisten Leute zu teuer.