Rapperswil

28. Juni 2011 20:06; Akt: 28.06.2011 20:47 Print

Entenfamilie mit Kuckuckskind

Eine besondere Entenfamilie hält sich derzeit am Oberen Zürichsee auf.

storybild

Die Eiderentenfamilie mit dem Kolbenentchen. (wasservoegel.ch)

Fehler gesehen?

Die Eiderenten sind eigentlich typische Meeresbewohner aus dem Norden. Nicht nur hat es die Tiere ins Schweizer Süsswasser verschlagen, sie sind zudem mit einem Kolbenentchen unterwegs, wie Kurt Anderegg vom Natur- und Vogelschutz-Verein Rapperswil-Jona sagt.

Dass die aus dem Süden stammenden Kolbenenten ihre Eier in fremde Nester legten, sei zwar keine Seltenheit, aber: «Dass eine Eiderente aus dem Norden ein Kuckuckskind von einer südlicheren Art mit sich führt, ist eher ungewöhnlich.»

Zuletzt habe er das Entchen aber alleine schwimmen sehen: «Das Kolbenentchen kann aber auch ohne seine Stiefmutter überleben.» Beim Rapperswiler Seedamm leben derzeit 13 erwachsene Enten und 7 Junge. Am Abend kann man die Tiere jeweils live beobachten:

www.wasservoegel.ch

(sut/20 Minuten)