Vorsicht beim Baden

06. August 2013 19:14; Akt: 06.08.2013 19:14 Print

Entenfloh-Invasion sorgt für Juckreiz bei Badenden

Im Zürichsee gibt es derzeit viele Entenflöhe. Bei Schwimmerinnen und Schwimmern können sie einen unerträglichen Juckreiz auslösen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Badespass im Zürichsee hatte für Tim K.* ein unangenehmes Nachspiel: 12 Stunden später, kurz bevor er ins Bett wollte, juckte es ihn plötzlich am ganzen Oberkörper. «Stiche waren aber keine zu sehen», so Tim K, der sich die ganze Nacht wie wild kratzte: «An Schlaf war nicht zu denken.» Zudem beunruhigte ihn, dass er die Ursache seines Leidens nicht kannte. Der Arzt stellte am nächsten Morgen aber schnell die Diagnose: Entenflöhe hatten ihn befallen.

Umfrage
Getrauen Sie sich noch in den See zum Baden?
47 %
25 %
28 %
Insgesamt 176 Teilnehmer

«Tatsächlich tummeln sich derzeit zuhauf Larven von Entenparasiten im Zürichsee – sie dringen in die Haut von Badenden ein und sterben dann ab», so Gabi Müller, Leiterin der Stadtzürcher Schädlingsbekämpfung.

Entenflöhe tummeln sich im seichten Gewässer

Grund für die Invasion sei die hohe Wassertemperatur. Weil sich die 0,5 bis 1 Millimeter kleinen Tierchen vor allem im seichten Gewässer aufhalten, rät Müller den Schwimmern, dort nicht lange zu bleiben: «Zudem sollte man sich nach dem Baden duschen und gut abtrocknen.»

Dass dies nicht immer möglich ist, weiss Müller nur zu gut – sie selbst wurde deshalb kürzlich Opfer von Entenflöhen. «Bei mir sind die Stiche gut ersichtlich. Glücklicherweise jucken sie nicht zu stark.» Gefährlich sind die Parasiten laut Müller nicht: «Die befallenen Stellen heilen nach ein paar Tagen ohne spezielle Behandlung folgenlos aus.» *Name geändert

Weitere Infos über Entenflöhe von der Beratungsstelle für Schädlingsbekämpfung.

(som )

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandra Kurz am 07.08.2013 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Entenflöhe

    Ich bin ebenfalls von Entenflöhe befallen und leide seit 2.5 Wochen an Dauerjuckreiz!!! Ich drehe fast durch und pumpe mich mit Feniallerg-Tropfen voll. Wünschte mir eine bessere Sympton-Bedkämpfung!

    einklappen einklappen
  • Tanja am 07.08.2013 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Tja,

    was sagt uns das ? Gehe liebe in die Badeanstalt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandra Kurz am 07.08.2013 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Entenflöhe

    Ich bin ebenfalls von Entenflöhe befallen und leide seit 2.5 Wochen an Dauerjuckreiz!!! Ich drehe fast durch und pumpe mich mit Feniallerg-Tropfen voll. Wünschte mir eine bessere Sympton-Bedkämpfung!

    • Chris am 07.08.2013 13:43 Report Diesen Beitrag melden

      Jemand lügt

      ZITAT: Gefährlich sind die Parasiten laut Müller nicht: «Die befallenen Stellen heilen nach ein paar Tagen ohne spezielle Behandlung folgenlos aus.» ZITAT ENDE. Hm, ein paar Tage oder 16 - 17 Tage sind doch ein grosser Unterschied. Irgend jemand erzählt nicht die ganze Wahrheit! :-)

    einklappen einklappen
  • Tanja am 07.08.2013 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Tja,

    was sagt uns das ? Gehe liebe in die Badeanstalt.