In Winterthur

17. März 2014 12:43; Akt: 17.03.2014 12:57 Print

Ferienprogramm gerettet dank Privatinitiative

Das Ferienprogramm für Schüler war in Winterthur der Sparwut zum Opfer gefallen. Ein Familienvater hat nun mit einer Internet-Plattform das Angebot wieder zum Leben erweckt.

storybild

Den Wald auf andere Art erleben, das können Kinder während des Ferienprogramms in Winterthur. (Bild: Keystone/AP/ted S. Warren)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Winterthur kann das dem Rotstift zum Opfer gefallene Ferienprogramm für Schulkinder nun doch weitergeführt werden. Ein Familienvater und IT-Experte hat eine Internet-Plattform erstellt, auf der die Kurse direkt gebucht werden können, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Während vieler Jahre gehörten die in den Frühlings- und Herbstferien angebotenen Kurse zum Standardangebot in Winterthur. Organisiert wurde das von der Stadt subventionierte Ferienprogramm jeweils von der Quartierentwicklung. Im vergangenen September wurde das Angebot aus Spargründen gestrichen.

Dank der privaten Initiative kann das Ferienprogramm nun doch weitergeführt werden. Neu müssen alle Kurse direkt via www.ferienprogramm.ch gebucht werden. In der Vergangenheit war das Programm jeweils noch per Post verschickt worden. Damit wird der grösste Teil des administrativen Aufwandes eingespart.

(ann/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • L. Rutz am 17.03.2014 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Kinder gehören auch in den Wald...

    Super Sache ! Herzlichen Dank.

Die neusten Leser-Kommentare

  • L. Rutz am 17.03.2014 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Kinder gehören auch in den Wald...

    Super Sache ! Herzlichen Dank.