Restaurant Brisket

11. Mai 2015 09:13; Akt: 11.05.2015 09:13 Print

Fleischeslust auf texanisch in Zürich-West

Das neu eröffnete Restaurant Brisket in Zürich-West hat sich auf Südstaaten-Barbecue spezialisiert. Dafür wird das Fleisch bis zu zehn Stunden geräuchert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Inneneinrichtung erinnert mit der italienischen Kaffeemaschine, der verputzten Wand und den Holzstühlen zwar eher an ein urbanes Restaurant – wenn da die Kakteen und Whiskeyflaschen hinter der Bar nicht wären. Und eine Platte mit geräuchertem Fleisch oder ein Bohneneintopf auf dem Tisch machen die texanische Atmosphäre komplett.

Das Restaurant Brisket, das am Freitag an der Pfingstweidstrasse 6 eröffnet hat, bietet laut eigenen Angaben als erste Adresse in Zürich ein authentisches Southern Barbecue an. «Wir haben dafür extra einen zwei Meter grossen Smoker in Texas anfertigen lassen», sagt Stephan von Matt (28), der das Restaurant gemeinsam mit seinem Bruder Thomas von Matt (30) betreibt. Thomas von Matt dürften manche vom Gourmet-Burger-Restaurant The Bite an der Brauerstrasse kennen.

Für Vegetarier gibts Auberginen

Das Fleisch wird zwischen fünf und zehn Stunden in dem holzbefeuerten Ofen – eben dem Smoker – geräuchert. Angeboten werden Ribs, Pork Belly, Brisket, Pulled Pork und Würste. «Das alles stammt aus der Schweiz», sagt Stephan von Matt. Eine Platte mit einer Sorte Fleisch gibt es ab 24 Franken – für eine mit drei Sorten zahlt man rund 34 Franken. Die Beilagen sind im Preis inbegriffen. Vegetarier können Auberginen aus dem Smoker probieren.

Auch das Getränkeangebot ist stark von Texas inspiriert: «Um es noch authentischer wirken zu lassen, haben wir verschiedene Bourbon Whiskeys und Mezcals, einen Schnaps aus Agaven, im Sortiment», sagt Stephan von Matt, und erzählt von der Recherche in Texas: «Wir sind von Restaurant zu Restaurant gereist, haben verschiedene Ideen gesammelt und das Beste herausgepickt.»

Mehr Infos unter Brisket.ch

(fro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beat am 11.05.2015 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja...

    Schweizer Preise, schweizer Portionen... Die Idee ok... Umsetzung typisch amerikanisch... Viel Luft null Leistung... Gehe lieber zum Argentinier oder Russen... Gibt mehr, qualitativ besser und nicht teurer...

  • Pablo am 11.05.2015 23:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kulinarischer Suizid

    Das einzige was Mexikaner in der Küche fertigbringen sind Tacos und Guacamole. Am besten spülen mit Tequila. Aber die Beaners haben sich damit abgefunden,im Gegensatz paar Schweizer. Die waren wohl noch nie in Mejico.

    einklappen einklappen
  • BBQ-Enthusiast am 11.05.2015 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Swiss-Made BBQ...

    Das sieht ja mal richtig vertrocknet aus... Wo ist die Hot Sauce? Brisket isst man meiner Meinung nach aus Plastiktellern und kosten tut es 8-12 Dollar, dazu gibts gratis Wasser sowie Cornbread und Potato Salad und die nette ältere Frau, die alles nach Familienrezept kocht, verwechselt Sweden und Switzerland jedes mal wenn man dort ist. Alles andere ist nicht authentisch und lässt mich mit einem Gefühl der Enttäuschung zurück. 30 Franken für vertrocknetes, fades Brisket? Nein danke. Ich hoffe diese Hipster ruinieren bald wieder ein anderes Essen, um das es weniger Schade ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pablo am 11.05.2015 23:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kulinarischer Suizid

    Das einzige was Mexikaner in der Küche fertigbringen sind Tacos und Guacamole. Am besten spülen mit Tequila. Aber die Beaners haben sich damit abgefunden,im Gegensatz paar Schweizer. Die waren wohl noch nie in Mejico.

    • Manuela am 12.05.2015 09:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Dumm ist der, der Dummes tut

      Ich war sehr wohl schon in Mexico. Deshalb kann ich auch Mexico von Texas unterscheiden. Südstaaten BBQ ist etwas ganz anderes als mexikanisches Essen. Aber eben, Hauptsache man schreibt einen Kommentar. Ich wünsche den beiden viel Erfolg.

    einklappen einklappen
  • Beat am 11.05.2015 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja...

    Schweizer Preise, schweizer Portionen... Die Idee ok... Umsetzung typisch amerikanisch... Viel Luft null Leistung... Gehe lieber zum Argentinier oder Russen... Gibt mehr, qualitativ besser und nicht teurer...

  • BBQ-Enthusiast am 11.05.2015 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Swiss-Made BBQ...

    Das sieht ja mal richtig vertrocknet aus... Wo ist die Hot Sauce? Brisket isst man meiner Meinung nach aus Plastiktellern und kosten tut es 8-12 Dollar, dazu gibts gratis Wasser sowie Cornbread und Potato Salad und die nette ältere Frau, die alles nach Familienrezept kocht, verwechselt Sweden und Switzerland jedes mal wenn man dort ist. Alles andere ist nicht authentisch und lässt mich mit einem Gefühl der Enttäuschung zurück. 30 Franken für vertrocknetes, fades Brisket? Nein danke. Ich hoffe diese Hipster ruinieren bald wieder ein anderes Essen, um das es weniger Schade ist.

    • BBQ Kenner am 11.05.2015 11:59 Report Diesen Beitrag melden

      zart

      Ich war an der Eröffnung und hatte eine Kostprobe: das Fleisch war so zart, dass es zwischen den Zähnen stecken blieb... also lieber BBQ-Enthusiast, lieber mal ausprobieren und nicht nach Bildern urteilen! Das mit dem Preis ist halt immer die gleiche Diskussion, in der Schweiz ist nun mal alles viel teurer, weil im Einkauf und das Personal auch mehr kosten.

    • Martin meier am 11.05.2015 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Frage

      Waren Sie denn schon mal im Lokal essen? Oder wieso können Sie das Essen beurteilen?

    • Ludwig am 12.05.2015 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      nix gut

      Fas sieht nicht nur vertrocknet aus, es schmeckt auch so...

    einklappen einklappen