Frau verprügelt

21. Juni 2018 15:46; Akt: 21.06.2018 17:13 Print

«Er beschimpfte mich als Afrikanerin und Negerin»

Ein Jogger soll am Montag an der Limmat eine Brasilianerin rassistisch beschimpft und verprügelt haben. Erst als sie einen Stein in die Hand nahm, ergriff der Mann die Flucht.

storybild

Die Frau war am Montag entlang der Limmat unterwegs. Am Fischerweg soll sie der Jogger verprügelt und rassistisch beschimpft haben. (Bild: Keystone/Walter Bieri)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«In der Schweiz habe ich noch nie so etwas erlebt», sagt eine Brasilianerin zur «Neuen Zürcher Zeitung». Sie lebt seit 17 Jahren im Kreis 5. Am Montagnachmittag war sie dort auf dem Velo mit ihrem Hund entlang der Limmat am Fischerweg unterwegs.

Ein Jogger sei ihr entgegengekommen. Anstatt die Seite zu wechseln, lief er direkt auf sie zu. «Ich habe noch gerufen: Achtung, Velo», so die Frau. Das interessierte den Mann aber anscheinend nicht: «Ich kann durchlaufen, wo ich will.»

«Ich kam mir vollkommen hilflos vor»

Danach eskalierte die Situation. Der Jogger soll zuerst ihren Hund getreten und ihr danach mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Zudem beschimpfte er die Frau rassistisch: «Er hat mich als Afrikanerin und Negerin, die zurück zu den Affen solle, beschimpft.» Erst als sie einen Stein aufhob, flüchtete der Jogger.

Die Brasilianerin ist immer noch fassungslos und geschockt: «Ich kam mir vollkommen hilflos vor.» Während des Vorfalls – der laut dem Opfer fünf Minuten gedauert haben soll – sei auch niemand in der Nähe gewesen, der ihr hätte helfen können. Die Frau hat nun Anzeige erstattet.

«Es ist eine Strafanzeige wegen einer Tätlichkeit eingegangen», bestätigt Marco Bisa, Mediensprecher der Stadtpolizei Zürich, auf Anfrage. Was genau vorgefallen ist, werde nun abgeklärt. Die Frau hätte aber leichte Verletzungen erlitten. Zudem sei man auf der Suche nach dem Täter.

(mon)