Stadt Zürich

08. April 2019 20:06; Akt: 09.04.2019 09:04 Print

Frau stirbt während Sechseläuten-Umzug

Rund 3500 fröhliche Zürcher Zünfter und viele Zuschauer waren am Sechseläuten. Es kam aber auch zu dramatischen Szenen während des Umzugs.

Die Böögg-Explosion 2019 im Video.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Zürcher Böögg hat den Winter verabschiedet und sagt einen mittelmässigen Sommer voraus. Sein Kopf explodierte am Montagabend am Sechseläuten, dem Stadtzürcher Frühlingsfest, nach 17 Minuten und 44 Sekunden.

Bei der Stadtpolizei Zürich zieht man ein positives Fazit. Es kam aber auch zu unerfreulichen Ereignissen, wie Sprecher Christian Spaltenstein sagt: «Eine 72-jährige Zuschauerin hatte ein medizinisches Problem und ist trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen verstorben.» Zudem sei ein 83-jähriger Mann von einem Pferdewagen gestürzt und wurde mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht. Laut Spaltenstein ist an der Bahnhofstrasse zudem ein Reiter gestürzt: «Aber weder Reiter noch Pferd wurden dabei verletzt.»

Weniger gut erging es hingegen einem Pferd im Bereich Sechseläutenplatz: «Das Pferd erlitt eine Kolik und wurde nach Hause gebracht – es geht dem Pferd den Umständen entsprechend gut», so Spaltenstein.

(wed)