Rocker in Zürich

07. Mai 2012 23:02; Akt: 15.05.2017 13:47 Print

Frei.Wild-Auftritt sorgt für Ärger

von Deborah Sutter - Politiker sind empört: Die Rockband Frei.Wild tritt im Hallenstadion auf – das teils der Stadt Zürich gehört. Die Betreiber sehen kein Problem, planen aber strenge ­Eingangskontrollen.

storybild

Frei.Wild beim «Gegengift»-Konzert vor einem Jahr. (Bild: youtube.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Südtirol, deinen Brüdern entrissen, (...) du bist noch nicht verlorn, in der Hölle sollen ­deine Feinde schmorn»: Wegen solcher Texte wird die Band Frei.Wild von gewissen Kommentatoren als rechtsextrem eingestuft (siehe Interview). Im Herbst tritt die Band im Zürcher Hallenstadion auf. Das sorgt für Kritik bei Politikern, denn die AG Hallenstadion gehört zu
34 Prozent der Stadt Zürich.

«Einer solchen Gruppe darf keine Plattform geboten werden», sagt etwa SP-National­rätin Evi Allemann. Auch sei die Stadt mitverantwortlich: «Sie muss prüfen, ob sie das Risiko einer solchen Veranstaltung überhaupt eingehen will.» Die Zürcher Kantonsrätin Alma Redzic (Grüne) geht noch weiter: «Das Hallenstadion gehört zu einem Drittel uns allen und der Grossteil der Bevölkerung ist nicht rechts­extrem – der Gemeinderat ist nun gefordert, dieses Konzert zu verhindern.» CVP-Fraktionspräsident Christian Traber pflichtet bei: «Bleiben die Betreiber des Stadions dabei, werden wir einen Vorstoss einreichen, um beim Stadtrat die Vermietungspraxis zu hinterfragen.»

Beim Hallenstadion will man von all dem nichts wissen: «Alle Veranstaltungen sind willkommen, die sich an die Schweizer Gesetzgebung halten», sagt Direktor Felix Frei gegenüber dem «Zürcher Unterländer». Allerdings sind für dieses Konzert strenge ­Eingangskontrollen vorgesehen: «Wir werden sehr genau darauf achten, dass keine ver­botenen Gegenstände ins Stadion gelangen», so Frei. Bei der Stadt Zürich wollte man sich gestern nicht zum Konzert äussern.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Wie bitte soll Frei.Wild rechtsextrem sein?? Hört mal in die Texte. Da ist keine Spur von Rechtsextremismus. Sie lieben ihre Heimat. Singen auch über diese. Hört mal Land der Vollidioten! Da hört ihr keine Spur Rechts. Ich gehe wieder ans Konzert. Und ich habe bis jetzt noch nie an einem Konzert von ihnen Rechte Parolen oder Rechtsextremisten gesehen. – Pascal Zürcher

Frei.Wild distanziert sich regelmässig in Interviews oder auch auf Konzerten von Rechts- oder Linksextremismus. Ich bin auch kein Fan der Truppe, aber schon an den Texten sollte man erkennen, dass sie politisch nicht besonders viel aussagen möchten. – Panthenol Sandoz

Hätte man für diesen Bericht gründlicher recherchiert, wüsste man jetzt dass Frei.Wild ganz sicher keine rechtsextreme Band ist. Sie sind beiden Extremen fremd und haben eine gesunde, neutrale Einstellung. Wenn man dasZitat aus dem Bericht (ein Lied über Südtirol) verwendet, sollte man den Unterschied zwischen Rechtsextremismus und Patriotismus kennen. – Martin Müller

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Simon Weinmann am 09.05.2012 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Rufschädigung

    Liebe 20min-Redaktion, wie sie selbst sehen, wird niemand von irgendwelchen Experten oder schlecht recherchierenden Reportern in ein rechtsradikales oder gar nationalsozialistisches Schema gedrückt. Wenn der Unabhängigkeitswunsch der Südtiroler als rechtsradikal abgestempfelt wird, müssen auch die Basken, die Kurden, die Katalanen, die Jurassier und viele weitere Volksgruppen als rechtsradikal bezeichnet werden. Diese Band hat sich nie rassistisch oder gar nationalsozialistisch geäussert, sondern sich klar davon distanziert. Dieser Artikel ist rufschädigend und muss richtiggestellt werden.

    einklappen einklappen
  • Headbanger91 am 08.05.2012 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Frei.Wild rechtsextrem???

    Ich finde es sehr schade, dass gute Bands wie Frei.Wild von den Medien in ein schlechtes Licht geszogen werden, nur weil diese nicht richtig recherchieren. In ihrem Lied "Land der Vollidioten" singen sie klar und deutlich: "Wir sind KEINE Neonazis und KEINE Anarchisten, wir sind einfach gleich wie ihr, von hier.", "das Paradies auf Erden liegt hier mitten in den Bergen. jeder Volksmusikant tritt live im Fernsehen auf, singt über das gleiche Thema, doch da fällt's keinem auf

  • Beiner Nicolas am 09.05.2012 23:20 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung Achtung

    S Heitere Openair isch rächts.... ......den Frei.Wild chumt!!!! ;-) Liebe 20 Minuten Redaktion.... .....so einen blöden misst habt ihr schon lange nicht mehr zum besten gegeben.... .....zumindest nicht auf Seite 2!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beiner Nicolas am 09.05.2012 23:20 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung Achtung

    S Heitere Openair isch rächts.... ......den Frei.Wild chumt!!!! ;-) Liebe 20 Minuten Redaktion.... .....so einen blöden misst habt ihr schon lange nicht mehr zum besten gegeben.... .....zumindest nicht auf Seite 2!!!!

  • Simon Weinmann am 09.05.2012 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Rufschädigung

    Liebe 20min-Redaktion, wie sie selbst sehen, wird niemand von irgendwelchen Experten oder schlecht recherchierenden Reportern in ein rechtsradikales oder gar nationalsozialistisches Schema gedrückt. Wenn der Unabhängigkeitswunsch der Südtiroler als rechtsradikal abgestempfelt wird, müssen auch die Basken, die Kurden, die Katalanen, die Jurassier und viele weitere Volksgruppen als rechtsradikal bezeichnet werden. Diese Band hat sich nie rassistisch oder gar nationalsozialistisch geäussert, sondern sich klar davon distanziert. Dieser Artikel ist rufschädigend und muss richtiggestellt werden.

    • Südtiroler am 09.05.2012 11:35 Report Diesen Beitrag melden

      Richtigstellung

      Danke Simon, ich hoffe auch auf eine Richtigstellung dieses Artikels. Das geht ja mal gar nicht. Mich als Südtiroler, und Fan dieser Band, hat dieser Artikel sehr geschockt!

    • Maximilian Meyer am 10.05.2012 15:25 Report Diesen Beitrag melden

      20min..

      Ein Blick auf Wikipedia hätte ihnen schon gereicht.. (20 Min)

    einklappen einklappen
  • Marco Venetz am 08.05.2012 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrheit

    Hier noch was für alle unwissenden : Wahre Werte ( von Frei.Wild) Nicht von gestern, Realisten Wir hassen Faschisten, Nationalsozialisten Unsere Heimat hat darunter gelitten Unser Land war begehrt, umkämpft und umstritten Patriotismus heißt Heimatliebe Respekt vor dem Land und Verachtung der Kriege Wir stehen hier, mit unserem Namen Wir werden unsere Wurzeln immer bewahren

  • Headbanger91 am 08.05.2012 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Frei.Wild rechtsextrem???

    Ich finde es sehr schade, dass gute Bands wie Frei.Wild von den Medien in ein schlechtes Licht geszogen werden, nur weil diese nicht richtig recherchieren. In ihrem Lied "Land der Vollidioten" singen sie klar und deutlich: "Wir sind KEINE Neonazis und KEINE Anarchisten, wir sind einfach gleich wie ihr, von hier.", "das Paradies auf Erden liegt hier mitten in den Bergen. jeder Volksmusikant tritt live im Fernsehen auf, singt über das gleiche Thema, doch da fällt's keinem auf

  • Hans Nötig am 08.05.2012 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    bla bla

    Frei Wild bewegt sich schon seit langem in der Grauzone, wer nazis auf seinen Konzerten toleriert oder mit Rechtsextremen Bands an gleichen Veranstaltungen auftritt, muss sich nicht fragen, warum man dann in diese Ecke gestellt wird. Und wie leicht wird Patriotismus zu Nationalismus usw. *No Pasaran*

    • Sandra M. am 09.05.2012 13:09 Report Diesen Beitrag melden

      @hans nötig

      genau das ging mir auch durch den kopf. sagen kann man ja viel, aber die gleichzeitige teilnahme an konzerten mit rechtsradikalen bands, toleranz gegenüber nazis als konzerteilnehmer (die bezahlen ja auch eintritt) sagt doch genug über deren art von "patriotismus" aus.

    • Michael Erni am 09.05.2012 19:37 Report Diesen Beitrag melden

      @ hans nötig und Sandra M.

      Aber müssen diese dinge sofort bedeuten das Die Bandmitglieder Rechtsradikal sind'? Und ich verstehe eure Aussage auch aber denkt mal über ihre Songtexte nach und überlegt euch dann ob ihr die ausagen die Dirk Wilking gemacht hat immer noch so zutreffen'?

    einklappen einklappen