In Dietlikon

01. Juni 2014 14:47; Akt: 01.06.2014 15:05 Print

Fünf Verletzte bei Unfall mit Brandbeschleuniger

In Dietlikon haben sich fünf Personen bei einem Unfall mit einer Feuerschale verletzt. Der Verursacher wollte das Feuer mit einem Brandbeschleuniger stärker entfachen.

storybild

An der neuen Winterthurerstrasse in Dietlikon erlitt eine Frau schwere Verbrennungen. (Bild: google.maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Gruppe von mehreren Verwandten und Freunden sass in der Nacht auf Sonntag im Garten an der neuen Winterthurerstrasse in Dietlikon in einer Sitzgruppe um die Feuerschale herum. Kurz vor ein Uhr wollte ein junger Mann das Feuer etwas mehr entfachen. Er spritzte deshalb aus einer PET-Flasche eine Brandbeschleunigerflüssigkeit in die Glut.

Dabei entstand eine Verpuffung und die Kleider einer Frau (48) entzündeten sich. Die anderen Anwesenden versuchten ihr zu helfen. Die Frau erlitt beim Vorfall schwere Verbrennungen an Armen und Beinen; ein Mann zog sich leichte Verbrennungen an den Händen zu. Ebenfalls nur leicht verletzten sich drei weitere Männer, wie es in der Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Sonntag heisst.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Malin am 01.06.2014 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum immer wieder..?!

    Das kann doch einfach nicht wahr sein! Gute Besserung der armen Frau.

  • Fräg Mi am 01.06.2014 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brandbeschleuniger

    Weshalb passieren immer wieder solche Unfälle? Es sollte doch langsam jedem Menschen klar sein, dass Brandbeschleuniger und offenes Feuer nicht gut kommt!

  • SueR. am 01.06.2014 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    weshalb immer und immer wieder?

    Manchmal hab' ich das Gefühl, viele von uns seien praktisch immun gegen Warnungen vor solcherlei Gefahren. Ich habe jedes Mal echtes Mitgefühl mit den Betroffenen, besonders wenn es sich um unschuldige Kinder handeln, trotzdem ärgere ich mich, dass einige nie klüger zu werden scheinen. Soviel unnötiges Leid könnte kann und könnte in Zukunft verhindert werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • SueR. am 01.06.2014 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    weshalb immer und immer wieder?

    Manchmal hab' ich das Gefühl, viele von uns seien praktisch immun gegen Warnungen vor solcherlei Gefahren. Ich habe jedes Mal echtes Mitgefühl mit den Betroffenen, besonders wenn es sich um unschuldige Kinder handeln, trotzdem ärgere ich mich, dass einige nie klüger zu werden scheinen. Soviel unnötiges Leid könnte kann und könnte in Zukunft verhindert werden.

  • Fräg Mi am 01.06.2014 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brandbeschleuniger

    Weshalb passieren immer wieder solche Unfälle? Es sollte doch langsam jedem Menschen klar sein, dass Brandbeschleuniger und offenes Feuer nicht gut kommt!

  • Kritiker am 01.06.2014 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr unpräziser Bericht

    Mit Diesel/Petrol eine Verpuffung zu machen ist schwierig, mit Spiritus/Benzin aber gar nicht. Mit einem Strahl eine Verpuffung zu erreichen ist auch schwierig, wenn die Flüssigkeit zersprüht wird nicht. PET Flaschen haben üblicherweise keine Sprühdüse, ein Strahl aus der üblichen Öffnung wird aber einen solchen Schwall transportieren dass die Menge zu einem Feuerball führt was aber keine Verpuffung ist. Natürlich ist es grundsätzlich falsch einen flüssigen Brennstoff ins Feuer zu giessen, schütten oder sprühen aber ich möchte dennoch genauer lernen was man wie genau falsch machen kann.

  • Burka Tattoo am 01.06.2014 15:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frau (48)?

    Eine Frau (48) verletzte sich. Wäre es wohl besser rausgekommen, wenn die Frau 37 gewesen wäre? Oder spielt das Alter hier eine Rolle?

    • Fubar am 01.06.2014 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gehört dazu

      Das sind einfach die üblichen Infos, die bei solch einem Bericht dazu gehören.

    einklappen einklappen
  • Malin am 01.06.2014 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum immer wieder..?!

    Das kann doch einfach nicht wahr sein! Gute Besserung der armen Frau.