Rümikon AG

06. April 2017 09:33; Akt: 06.04.2017 09:33 Print

Fünf Verletzte nach heftiger Kollision

Am Mittwochabend kam es in Rümikon AG zu einem schweren Unfall zwischen einem VW-Bus und einem BMW. Auch zwei Kinder mussten ins Spital gebracht werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 57-jähriger Schweizer fuhr am Mittwochabend mit seinem VW-Bus auf der Rheintalstrasse in Richtung Kaiserstuhl AG. Nach einer leichten Rechtskurve kam es zu einer heftigen Frontalkollision mit einem BMW, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstagmorgen mitteilte.

Der VW-Busfahrer aus der Ostschweiz, seine zwei mitfahrenden Kinder und die beiden Insassen des BMW, ein Ehepaar aus der Region, wurden bei der Kollision alle verletzt. Sie wurden durch zwei Rettungshelikopter und Ambulanzen in die umliegenden Spitäler gebracht. Auch die Feuerwehr war vor Ort und richtete eine Umleitung ein, da die Rheintalstrasse während mehreren Stunden bis kurz vor 22 Uhr gesperrt wurde.

Staatsanwaltschaft eröffnet Untersuchung

Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung zur Klärung des Unfallhergangs und der Unfallursache. Unter anderem ordnete sie bei den Unfallbeteiligten eine Blut- und Urinentnahme an.

(wed)