Wegen Anliker

19. Juni 2019 07:44; Akt: 19.06.2019 09:12 Print

GC-Fans boykottieren Saisonkarten-Verkauf

Die GC-Fans wollen Stephan Anliker loswerden und drohen mit dem Verzicht auf die Heimspiele, wenn er seine Aktien nicht abtritt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit öffentlichen Aufrufen und einem offenen Brief wurde Ex-Präsident und Noch-Geldgeber Stephan ­Anliker in den letzten Wochen von den GC-Fans dazu aufgefordert, alle Aktien abzutreten und von allen Ämtern zurückzutreten. «Herr Anliker, wir haben genug gelitten und sehen nur einen Weg der Besserung: Sie müssen gehen. Machen Sie es nicht nur für sich, machen Sie es für uns und den Verein», hiess es beispielsweise im offenen Brief.

Da Anliker diesen Forderungen bis jetzt nicht gefolgt ist, gehen die Fans einen Schritt weiter. «Aufgrund der anhaltend desolaten Situation in der Grasshopper Fussball AG haben sich die organisierten Fans dazu entschlossen, vorerst auf den Kauf der Saisonkarte zu verzichten», teilten die GC-Fans am Dienstag mit. Noch immer seien die gleichen Personen am Werk, die mit ihrem Verhalten dem Verein massiv geschadet hätten.

Sollte sich im Lauf der Saisonvorbereitung weiterhin nichts an der Situation ändern, ­rufen die Fans zum Verzicht auf die Heimspiele in der kommenden Challenge-League-Saison auf – «und ziehen weitere Massnahmen in Betracht.»

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pu am 19.06.2019 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geldgeber vortreten

    Dann zahlt doch für eure Saisonkarte hunderttausend Franken so braucht ihr keine Geldgeber mehr.

  • Crazy chill out am 19.06.2019 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eine Frage

    Ich frage mich, ob sich die Fans, schon einmal gefragt haben, was wäre wen Herr Anliker all die Millionen nicht in den Club gesteckt hätte. GC würde mindestens noch eine Liga weiter unten spielen.

    einklappen einklappen
  • Winti Fan am 19.06.2019 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der Ball

    Das wird eine harte Saison für GC! Freu mich auf s Derby!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pirat2222 am 20.06.2019 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    prima Entscheidung

    Also keine GC-Randale mehr zu Hause!? Oder bezieht sich der Boykott nur auf's "Sportliche"???

  • Segeln13 am 19.06.2019 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GC

    Absteigen und nie nie mehr hochkommen. Zürich reicht 1 Fussballclub

  • B. S. am 19.06.2019 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte macht das

    Dann gibt es im Stadion keine Randale mehr. Super Idee

  • Marc am 19.06.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Crazy chill out

    Dann wäre Spross noch an Bord welcher mehr als Anliker investiert hat

  • Markus am 19.06.2019 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    handeln richtig

    Die jungen Fans haben Recht, erst wenn Anliker sein Aktien-Paket abgibt und Leute mit echtem GC-Herz (wieder) einsteigen, wird wieder was gehen. Maximaler Druck ist nötig, dieselben Leute sind nach wie vor mit im Boot, welche den Schaden angerichtet haben. Anliker muss weg, sobald wie möglich, nur dann werden Neue einsteigen.