Zürich

31. März 2011 23:02; Akt: 31.03.2011 22:39 Print

Grüne fordern Kondom-Pflicht für Freier

von David Torcasso - Brisante Forderung der Grünen der Stadt Zürich: Freier, die von Prostituierten Sex ohne Gummi verlangen, sollen künftig gebüsst werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Der Stadtrat streicht in der neuen Prostitutionsverordnung den Schutz der Bevölkerung hervor – möchte er diesen konsequent umsetzen, muss darin auch eine Kondompflicht verankert werden», bestätigt die Gemeinderätin Fabienne Vocat (Grüne) einen Bericht der Zürcher Regionalzeitungen.

Dass sich eine Kontrolle durch die Polizei, ob ein Freier einen Kondom verwende oder nicht, als schwierig erweisen dürfte, räumt Vocat ein. «Es geht um die Signalwirkung – die Freier sollen in die Pflicht genommen werden.» Ob die Kondompflicht auch für Oralsex gelten soll, müssten Fachleute abklären.

Doro Winkler, Leiterin der Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration (FIZ), steht dem Vorschlag einer Kondompflicht skeptisch gegenüber. «Ich finde das Anliegen, Freier in die Pflicht zu nehmen, zwar gut, aber Bussen führen zu einer erneuten Kriminalisierung des Sexgewerbes.» Statt die Freier zu büssen, fordert die FIZ mehr Aufklärung,
um diese Männer zu verantwortungsvollen «Konsumenten» zu erziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mark Aurel am 01.04.2011 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    verantwortungsvolle Konsumenten???

    "Verantwortungsvolle Konsumenten?" Was für eine scheinheilige Formulierung. Konsumiert man jetzt schon andere Menschen? Sexuelle Ausbeutung nennt man sowas. Prostitution gehört verboten!

  • Lemmy am 01.04.2011 01:54 Report Diesen Beitrag melden

    Pflicht?

    Wer käuflichen Sex will, trägt Kondom - auf jeden Fall ich! Aber was, wenn das Geld dringend gebraucht wird? Sind diese Damen nicht doch eher schnell bereit, etwas zu riskieren, dafür das Geschäft zu machen? Ein neues Gesetz bringt nichts, jeder ist sich selber lieb... Schützen wir die Ehestute!

  • Dominik Grieder am 01.04.2011 00:28 Report Diesen Beitrag melden

    Bewirkt das Gegenteil...

    Das kann ja unmöglich kontrolliert werden. Also sinnlos... Oder es führt zu mehr illegalen Tätigkeiten: Ohne Kondom kostet es dann einfach bei einigen Prostituierten mehr... Oder sie werden durch die Zuhälter gezwungen dies zu tun... Aber typisch Grüne: Sie tun auch beim Autoverkehr seit Jahrzehnten die völlig falschen Schritte, das Ergebnis sieht man am heutigen Verkehrschaos in Zürich. Danke Grüne.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Franz W. Seibold am 02.04.2011 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Allerhöchste Dringlichkeit in Zürich!

    Ist das nun die einzige (fast idiotische) Massnahme zur Eingrenzung der Auswüchse aus der vor allem in Zürich durch die überhand nehmende und unkontrollierbar gewordene Prostitution aus dem Ausland? "Wählt die Grünen, da gibt es viel zu Lachen." >

  • Trudi Emmen 2.4.11 am 02.04.2011 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Freier Zh

    Sehr gute Idee,dann braucht Zh.nur noch eine Polizei die jedes Pfifli kontrolliert ob da auch ein Pariser dran ist.Ich SAG;S ja die zh.Regierung esch DURE bi ROT,Sorj aber anders kann mann es ja nicht mer Sagen..

  • Susanne am 01.04.2011 19:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wer kontrolliert dies???

    Kurz bevors zum Akt kommt, muss der Freier durch eine Kontrollstelle, wie beim Flughafen.

  • Suzi Wong am 01.04.2011 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    SELBSRESPKT

    Ich bin auch Sexarbeiterin und was ich wirklich denke dass nicht akzeptabel ist , sind Mädchen und Clubs die machen Inserat auf Internet und bieten Dienstleistungen ohne Kondom. Was die zwei Menschen in einem Raum machen wollen bezieht sich nur auf sich selbst. Aber sehen überall in Internet-Angebot bieten alle Mädchen ohne Kondom, um mehr Kunden zu bekommen ist nicht hinnehmbar! Wo sind die Feministinnen? Das ist auch Respektlosigkeit gegenüber Frauen, oder?

  • Michael Meienhofer am 01.04.2011 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Die Pflanzen der Grünen zeugen

    seltsame Blüten.Was kommt da den Politiker alles in den Sinn sobald die Wahlen in Griffnähe stehen.Für diese Vorstoss bracht es staatliche Puff's, damit Beamte rund um die Uhr kontrollieren können, anders lässt sich dieser Kondomwunsch nicht erfüllen!