Zürich

29. März 2011 22:30; Akt: 29.03.2011 20:18 Print

Grünliberale wollen Velo-Lifte

In der Stadt Zürich sollen Velo-Lifte geschaffen werden, an denen sich Velofahrer steile Strecken hinaufziehen lassen können. Dies fordern die grünliberalen Gemeinde­räte Guido Trevisan und Ann-Catherine Nabholz in einem Postulat.

Fehler gesehen?

Im Vergleich zu Städten, die im Unterschied zu Zürich über eine flache Topographie verfügten, sei der Anteil an Velofahrern hier noch gering, sagt Trevisan. «Ich bin überzeugt, dass sehr viele Zürcher aufs Velo umsteigen würden, wenn es solche Lifte gäbe.» Er denke vor allem an Personen, die in höher gelegenen Aussenquartieren wie Witikon, Hottingen oder Höngg lebten. Als Standort für eine Versuchsanlage schlagen die GLP-Politiker die Strecke zwischen den Bushalte­stellen Winzerhalde und Zwielplatz in Höngg vor. Die Idee der Velo-Lifte stammt aus Norwegen: In Trondheim wurde ein solcher Aufzug bereits vor 16 Jahren eingeweiht.

(lüs)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Harry Frey am 30.03.2011 01:37 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee...

    ... aber wer soll das bezahlen? Vielleicht auch wieder die Autofahrer die sich nicht mal ans Seil hängen können.

  • Domi Stucki am 30.03.2011 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Sofort aufbauen

    Na das ist doch mal eine tolle Idee. Nicht das ich das für Sinvoll halten würde. Nein es ist das Teufelchen in mir das sich bereits auf Szenarien freut die uns schon von Schleppliften in Skigebiten bekannt sind. Wärend wir im Stau stehen können wir beobachten wie sich der Vorderste überschlägt und immer mehr Tretfaule sich ineinander verkeilen und unkontroliert talwärts rollen.

    einklappen einklappen
  • erga26 am 30.03.2011 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    kommt der Strom aus einem AKW??????

    wieder typisch für die grünen, keine AKW mehr aber Velofahrer mit Lift transportieren. Was soll den das wieder??? Wenn man schon mit dem Velo unterwegs ist dann bitte auch in die Pedale treten wenns aufwärts geht, sollte dies zu anstrengend sein hat man ja noch zwei Füsse und fleissig das Velo schieben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • hubertus klein am 05.09.2011 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    was ein witz

    der 1. april kommt aber schon reichlich früh ! wenn es eine gute idee für hügelige städte gewesen wäre, würde es weit verbreitet sein. ist aber nicht. da ist ein elektrovelo schon besser

  • Martin am 07.04.2011 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Elektrovelos fördern...

    Ausserdem gibt es doch elektrovelos. Die haben den Lift integriert. Besonders für ältere Mitbewohner ist das doch eine bessere Lösung, als so ein Lift. Der Lift ist kein zeitgemässer Ansatz.

  • Zyniker am 31.03.2011 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    und Rolltreppen vor dem Fitnesscenter

    natürlich alles rein ökologisch mit Windkraft angetrieben

  • Auto- Velofahrer am 31.03.2011 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Völlige Idiotie

    Zuerst jamemrn von wegen Umweltschutz und strom sparen und dann einen lift für velos gutheissen?? Hallo was ist denn das für eine Politik!!? Wer zu faul ist Velo zu fahren, aber auch kein Auto fahren will soll auf Öv umsteigen oder zuhause beleiben..

  • hans nötig am 31.03.2011 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    irrsinn oder...

    so ein witz. liebe grüne leute, spannt doch ein segel auf eurem velo! ihr wollt doch windkraft, dann nehmt sie auch. blöde nur wenn es gerade windstill ist.