13. Februar 2007 09:06; Akt: 13.02.2007 14:43 Print

Gruppe stürzte bei Rüti in Tobel: Ein Toter

Tragischer Unfall im Kanton Zürich: Beim Sturz in ein Tobel in Rüti ZH ist ein Mann ums Leben gekommen. Eine Frau konnte sich gerade noch an einem Baum festklammern und wurde verletzt.

Fehler gesehen?

Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf Dienstag nach einem Barbesuch von mehreren Personen. Während die anderen nach Hause fuhren, begaben sich ein 29-jähriger Mann und seine 22-jährige Freundin hinter ein Gebäude in der Nähe des steil abfallenden Tobels. Dabei rutschten beide aus noch ungeklärten Gründen ab.

Während der Mann rund 25 Meter über eine Felswand in die Tiefe stürzte und sich tödliche Verletzungen zuzog, konnte sich die Frau im Steilhang gerade noch an einem Baum festklammern.

In der Zwischenzeit war der Vater des Verunfallten zurückgekehrt, um nach seinem Sohn zu suchen. Als der 50-Jährige die Hilfeschreie der Frau hörte, versuchte er ihr zu helfen. Wegen der lehmigen Böschung rutschte er aber ebenfalls ab.

Erst die Feuerwehr konnte die beiden Personen aus ihrer misslichen Lage befreien. Die Frau erlitt Prellungen und der Mann Armverletzungen, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte. Der Leichnam musste mit einem Helikopter der Rega geborgen werden.

(sda)