Grosseinsatz in Hallau SH

07. April 2019 15:48; Akt: 07.04.2019 18:53 Print

Polizei fasst Mann auf Heuboden

Aufgrund einer Gefahrenmeldung ist die Schaffhauser Polizei mit einem Grossaufgebot nach Hallau ausgerückt. Ein Mann, der mehrere Waffen besitzt, hatte sich zuhause versteckt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie ein Anwohner berichtet, waren am Nachmittag an der Bahnhofstrasse in Hallau SH Polizisten in Vollmontur im Einsatz: «Ich war mit den Kindern draussen, als die Beamten eintrafen. Bin dann aber gleich ins Haus rein.» So etwas habe der Mann in dem Dorf noch nie erlebt: «Sonst ist es sehr ruhig hier. Wir wissen nicht, was los ist.» Polizei und Feuerwehr waren vor Ort: «Sie haben die Strasse gesperrt. Es kommt niemand durch.»

Laut der Schaffhauser Polizei ging am Mittag eine Gefahrenmeldung betreffend einem Mann ein, der mehrere Schusswaffen verschiedener Kaliber besitzen dürfte. Deshalb sei ein entsprechendes Einsatzdispositiv ausgerückt, wie es in einer Mitteilung heisst. Bei der Intervention konnte der Mann, der sich auf dem Heuboden versteckt hatte, festgenommen werden.

Festgenommener soll ehemaliger Jäger sein

Laut der Polizei wurde niemand verletzt. Weitere Informationen gibt sie aus ermittlungstaktischen und persönlichkeitsrechtlichen Gründen noch nicht bekannt.

Mehrere Anwohner vermuten, dass es sich bei dem betroffenen Mann um einen ehemaligen Jäger handelt. Dieser habe zahlreiche Waffen Zuhause und soll sich in letzter Zeit etwas seltsam verhalten haben. Gemäss einem Leser-Reporter, der in der Nähe des Hauses wohnt, das die Polizei am Sonntagnachmittag gestürmt hat, soll der Mann alleine leben.


(Video: Leser-Reporter)

(rab/mon/woz)