Von Dielsdorf nach Hinwil

15. April 2019 14:27; Akt: 15.04.2019 14:27 Print

Helikopterflüge für BMW-Kunden stören Anwohner

Mit Helikopter werden BMW-Kunden von Dielsdorf nach Hinwil geflogen. Ein Anwohner stört sich am zehntägigen Event.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Helikopterflüge am Abend sorgen in Dielsdorf ZH derzeit für Fluglärm. Ein Anwohner am Krummibuckweg hat in der vergangenen Woche mehrmals gehört, wie Helis über das Wohngebiet flogen. Als er im Industriegebiet nachschaute, wo sie landen, entdeckte er auf dem Gelände des BMW-Konzerns vier Helikopter, einen Car und eine Schar Leute.

Die Heliflüge sind Teil eines zehntägigen Kunden-Events im BMW Group Brand Experience Center, wie der «Zürcher Unterländer» berichtet. Die Kunden können in Dielsdorf zwischen dem 8. und 18. April die neusten Automodelle besichtigen und ausprobieren. Dann werden sie mit einem Helikopter nach Hinwil zum TCS-Verkehrssicherheitszentrum geflogen, wo Instruktoren mit den Kunden verschiedene Fahrübungen durchführen.

Rückreise mit Car

Beim Konzern heisst es auf Anfrage der Zeitung, dass man für die Kunden ein «zusätzliches begeisterndes Erlebnis» schaffen wolle. Die Anwohner und Unternehmen der Industriestrasse seien mit einem Schreiben über die Flüge informiert worden. Man sei sich auch der ökologischen Belastung bewusst. Deshalb werde das Unternehmen die entstandenen Emissionen finanziell kompensieren. Die Rückreise nach Dielsdorf erfolge per Car.

Für diesen Spass der Autohändler hat der Anwohner kein Verständnis. In Zeiten, in denen andauernd vom Energiesparen gesprochen werde, sollte so etwas nicht zugelassen werden. «Nur zur Belustigung der Kunden Flüge zu veranstalten, ist unnötig und rücksichtslos», sagt er zum «Zürcher Unterländer».

Nachtruhe eingehalten

Die Gemeinde hatte Kenntnis vom Vorhaben: Da die Nachtruhe eingehalten werde, habe man keinen Anlass gesehen, Einwände zu erheben. Starts und Landungen von Helikoptern sind mit einigen Einschränkungen prinzipiell auch ausserhalb von Flughäfen zulässig, müssen allerdings beim kantonalen Amt für Verkehr angemeldet werden. Dort heisst es, dass es immer wieder vorkomme, dass Firmen einzelne Flüge durchführten. In dieser gehäuften Art, wie sie bei BMW zurzeit stattfänden, sei es aber eine Ausnahme.

(tam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jole am 15.04.2019 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    swissmade

    Egal was man macht, es gibt immer einen der meckert. Thats the life in switzerland !

    einklappen einklappen
  • El Don am 15.04.2019 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wehe jemand hat Spass weheee

    MEIN GEDANKE: Hat dieser Herr nichts besseres zu tun als die Helis nach zu spionieren So depro ist unsere Gesellschaft?!

  • don leon am 15.04.2019 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Ojemine..

    man sollte sich nicht über alles und jedes ärgern. Gibt Schlimmeres!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Silencer am 15.04.2019 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    abschaffen

    Total unnötig, darum ist die Beschwerde gerechtfertigt. Die Obere Gesellschaft hat ein "zusätzliches begeisterndes Erlebnis" auf Kosten der Anwohner. Damit wird ein Präjudiz geschaffen, und schon bald werden auch das Hotel Dolder und Mercedes und die Credit Suisse und alle reichen Firmen ihren Kunden solche "begeisternde Erlebnisse" bieten wollen. Sofort abschaffen. Beim WEF kann ichs noch verstehen, weil der wirklich am A. der Schweiz stattfindet, und man braucht viele Stunden, bis man in Davos ist - aber von Dielsdorf nach Hinwil ... ??

  • Daniel G. am 15.04.2019 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Marketing statt Leistung

    Tja wenn man Kundenzufriedenheit nicht mehr mit Dienstleistungen in der Sache erreichen kann muss die Marketingabteilung die Werbetrommel hervor holen. Liebe BMW bitte investiert das Geld in sinnvollere dinge wie Service und Garantie Erfüllungen usw. das dient dem Premium Kunden Anspruch mehr.

  • MasterMind am 15.04.2019 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Immer im Frühling und Sommer höre ich regelmässig den Rasenmäher des Nachbars, jeden Tag und Nacht, alle Viertelstunde, Glockengeläut, Flugzeuge, die landen, Kinder die spielen usw. ist doch toll, heutzutage kann ein einziges A**** Loch, gegen Alle und Alles klagen und erhält meistens noch Recht.

  • jastroem am 15.04.2019 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passt

    Passt alles gut zusammen: BMW, Aufdringlichkeit und Lärm... Es sind ja nicht selten genau die die ständig zu nahe auffahren im Strassenverkehr?

  • der 2 Einwohner Dielsdorfs... am 15.04.2019 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    blah blah

    ps; es ist nicht nur 1 Anwohner.