Oberhofen AG

05. November 2018 13:02; Akt: 05.11.2018 13:25 Print

Hund hat zwei Schafe gerissen

In Oberhofen AG hat ein Hund zwei Schafe zu Tode gebissen. Die Polizei sucht Zeugen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein unbekannter Hund riss kürzlich auf Weiden im aargauischen
Oberhofen je ein Schaf. Das erste tote Tier fand der Schafhalter am 28. Oktober. Nur drei Tage später stiess ein Jagdaufseher bei einer anderen Weide nochmals auf ein totes Schaf. Die
Verletzungen an den beiden Schafen müssen von Hundebissen stammen, wie die Kantonspolizei Aargau am Montag mitteilte.

Es soll sich um den gleichen Hund handeln

Zusammen mit anderen Schafen befanden sich die beiden
Tiere auf je einer Weide in den Flurgebieten Maiacher
sowie Hasematt ausserhalb von Oberhofen. Die beiden
umzäunten Weiden befinden sich etwa einen Kilometer
Luftlinie voneinander entfernt.

Die zeitliche und örtliche Nähe lässt darauf schliessen, dass beide Fälle auf das Konto des gleichen Hundes gehen. Erkenntnisse über dessen Herkunft und die näheren Umstände liegen jedoch nicht vor. Die Kantonspolizei in Rheinfelden sucht deshalb Augenzeugen.

(mon)