Günstiges Wohnen

25. Februar 2019 14:10; Akt: 25.02.2019 14:38 Print

Stadt verlost Wohnungs-Besichtigungen neu online

Die Stadt Zürich setzt künftig aufs Internet bei der Vermietung ihrer Wohnungen. Interessenten können sie sich künftig online statt telefonisch bewerben.

In einem Video erklärt die Stadt, wie die E-Vermietung funktioniert.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bisher hatten Interessenten während eines Zeitfensters von einer halben Stunde die Möglichkeit, bei der Stadt anzurufen, um den Besichtigungstermin zu erfahren. Wer Glück hatte, kam durch. Andere tippten sich während der 30 Minuten erfolglos die Finger wund. Bis zu 30'000 Mal wurde die im Inserat angegebene Nummer jeweils gewählt.

Umfrage
Was würden Sie alles tun, um eine Wohnung zu erhalten?

Dieses Glücksspiel wird nun ins Internet verschoben. Wer sich für eine Wohnung der Stadt Zürich interessiert, kann sich neu online für eine Besichtigung anmelden und später die Bewerbung auch gleich auf elektronischem Weg einreichen, wie das Finanzdepartement am Montag mitteilte.

Anmeldungen bis Freitagmittag möglich

Die verfügbaren Wohnungen werden weiterhin jeweils am Mittwoch im «Tagblatt der Stadt Zürich» und auf der Website der Stadt inseriert. Neu kann sich aber jeder, der bereits einen Online-Zugang zur Stadt hat - ein sogenanntes «Mein Konto» - bis am Freitagmittag übers Internet für eine Besichtigung anmelden.

Ein Zufallsgenerator wählt schliesslich unter den Interessentinnen und Interessenten diejenigen Personen aus - in der Regel 30 -, die zur Besichtigung eingeladen werden. Wer die Wohnung besichtigt hat, erhält im Anschluss den Link für die Bewerbung zugestellt. Der Vermietungsentscheid wird wie bisher nach dem Vier-Augen-Prinzip gefällt.

«Wer keinen Internetzugang hat, kann sich vor Ort bei Liegenschaften Stadt Zürich oder in einem der städtischen Sozialzentren anmelden», erklärte Catharina Fingerhuth vom Finanzdepartement auf Anfrage von Keystone-SDA. Sie werden auch telefonisch informiert und können die Bewerbung schriftlich einreichen. «Wir gehen davon aus, dass das nicht viele sein werden, wohl eher ältere Menschen», sagte Fingerhuth.

Gutverdiener in günstigen Stadtwohnungen

Schub für «Mein Konto»-Registrierungen

So erhofft sich die Stadt durch die neue Bewerbungspraxis auch, dass die Zahl jener steigt, welche sich für die Online-Dienstleistungen von «Mein Konto» anmelden. «Wir sehen in der E-Vermietung keine Hürde, sondern eine Chance», sagte Fingerhuth.

Über den Zugang sind bis heute rund 30 verschiedene Dienstleistungen online abrufbar. Bis jetzt haben aber erst rund 30'000 Personen ein Konto eingerichtet, über welches etwa eine Fristverlängerung bei der Steuererklärung beantragt, Parkkarten bestellt oder Hortanmeldungen gemacht werden können.

Für die Realisierung des Projekts bewilligte der Finanzvorstand einmalige Ausgaben von 125'000 Franken, wie es in der Mitteilung heisst. Ein Teil davon entfällt auf interne Leistungen von Organisation und Informatik (OIZ). Für die Wartung und den Betrieb kommen jährliche Folgekosten in der Höhe von 45'000 Franken dazu.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • CHer am 25.02.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    sehr freundlich

    Ganz toll. Wenn die Angebote online sind, kann man sich nun auch direkt aus Berlin, Pristina, Lissabon etc. bewerben.

    einklappen einklappen
  • Lydia am 25.02.2019 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unmöglich sowas...

    es muss alles eine Chance sein. Diese Heuchelhülse hört man dann und fühlt sich ein wenig vorgeführt. Es gibt ältere Menschen , es gibt junge Mütter mit Kindern . Es gäbe gerechtere Wege, eine solche Wohnung zu vermieten. Mit sozialem Verstande- aber eben....!

    einklappen einklappen
  • Ursula am 25.02.2019 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich

    Digitalisierung lässt auf breiter Front Grüssen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anonym am 27.02.2019 20:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich finds

    russisches Roulette mit diesen vergünstigten Wohnungen. Alle bezahlen und wenige profitieren. Es kann gar nicht fair verteilt werden und ach so arme Studis, welche Jahre nach dem Studium super verdienen, hocken ebenfalls noch in vergünstigten Wohnungen. Deswegen bin ich für abschaffen.

  • Plastische Chirurgin am 26.02.2019 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss halt in der Schule was lernen

    Wohneigentum ist einfach zu finden in Zürich.

  • Genüssler am 26.02.2019 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BG

    der schlüssel zum glück ist eine baugenossenschafft;) einfach ein wenig die fühler ausstrecken und zur richtigen zeit am richtigen ort sich melden.. habe eine 3,5 zimmer wohnung (neubau 2019) und 104qm für 1200.- was will man mehr?

  • Blasius am 25.02.2019 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Horror

    Warum in Zürich wohnen, der wahre Horror!

    • tjt am 25.02.2019 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blasius

      Wer will schon in Zürich wohnen. In der Agglo hat es tolle Wohnungen und mit dem öV ist man schneller in Zürich als mit dem Auto.

    • Maximus am 25.02.2019 19:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blasius

      Neben Blasius zu wohnen wäre wohl der grössere Horror.

    • Feline X am 26.02.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Blasius

      Weil man in Zürich ein hoches Mass an Lebensqualität genießen kann.

    einklappen einklappen
  • Aidan.T am 25.02.2019 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht neu Pnline.

    Habe eine 2.5 Wohnung in Zürich gefunden Neubau Preis liegt Monatlich bei 1300.-. musste nicht mal anstehen. Online musste Ich mich schon seit langem Bewerben. Das ist nicht neu. Wenn man direkt auf die Website geht, kann man sich direkt bewerben.