Bülach ZH

02. Februar 2015 16:33; Akt: 02.02.2015 16:33 Print

Indoor-Anlage mit 10'000 Hanf-Pflanzen

Rund 10'000 Hanfpflanzen auf zwei Etagen hat die Polizei in einer Riesen-Indoor-Plantage in einem Gewerbehaus in Bülach ZH konfisziert. Zwei Personen wurden verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zugeschlagen hat die Polizei am vergangenen Mittwoch: Um 6 Uhr kontrollierte sie eine Gewerbeliegenschaft in Bülach ZH und stiess auf eine grosse, professionell betriebene Indoor-Hanfanlage, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland vom Montag heisst.

Diese erstreckte sich über zwei Etagen und war teils nur über versteckte Zugänge erreichbar. «Diese waren etwa hinter Regalen versteckt oder durch gelagertes Material verdeckt, zudem hatten die Betreiber extra Wände eingezogen», sagt Kapo-Sprecher Marc Besson. Insgesamt stellte die Polizei rund 10'000 Hanfpflanzen in verschiedenen Wachstumsphasen und vier Kilogramm konsumfertiges Marihuana sicher.

Gesamte Einrichtung beschlagnahmt

«Dass die Polizei eine Anlage dieser Grössenordnung aushebt, ist eher selten», sagt Besson. Neben dem Hanf hat die Polizei die gesamte technische Einrichtung bestehend aus Bewässerungs-, Licht- und Belüftungsanlagen beschlagnahmt. Zudem wurden bei der Kontrolle zwei Personen festgenommen.

Ermittlungen, unter anderem zu weiteren beteiligten Personen, sind im Gange. Deshalb wollte Besson auch keine Angaben zur Nationalität und zum Alter der Verhafteten machen. Auf die Anlage aufmerksam geworden war man gemäss Mitteilung durch polizeiliche Ermittlungen.

(rom)