Bäch ZH

05. Juni 2011 22:15; Akt: 05.06.2011 20:19 Print

Jungautorin schreibt ihren ersten Roman

von Regina Ryser - Nur wenige Frauen schreiben Science-Fiction-Bücher – jetzt erhalten sie Verstärkung: Die erst 20-jährige Fabia Morger aus Bäch legt ihren Debütroman vor.

storybild

Jungautorin Fabia Morger aus Bäch präsentiert ihren Debütroman «Amabilia – das vergiftete Erbe». Foto: rry

Fehler gesehen?

Somylea erbt von ihren Eltern etwas Ungewöhnliches – den Planeten Amabilia. Dort gibt es einen Wirkstoff, mit dem man alle Krankheiten heilen kann. Das begehrte Mittel rückt Somylea in den Blick einer kriminellen Organisation. Nun ist die junge Frau auf der Flucht und muss herausfinden, wer wirklich auf ihrer Seite steht.

Die Geschichte von «Amabilia – das vergiftete Erbe» (Salis Verlag) spielt im 28. Jahrhundert und ist der Science-Fiction-Debütroman von Fabia Morger aus Bäch.

«Ich habe einfach mal drauflosgeschrieben – manchmal war ich wie in Trance», erzählt die 20-Jährige. Nach und nach habe sich die Geschichte auf dem Papier weiterentwickelt. «Am Schluss war ich selbst erstaunt, wie gut alles aufging.» Ein Jahr lang schrieb sie regelmässig abends rund eine Stunde an ihrer Trilogie: «Andere lesen, um abzuschalten, ich habe mir meine Gefühle von der Seele geschrieben», erzählt die angehende Psychologie-Studentin der Uni Zürich. Dass sie das Buch zu Ende geschrieben habe, sei einer Freundin zu verdanken: «Sie wollte stets wissen, wie es weitergeht – also habe ich mich hingesetzt und weitergeschrieben.» Auch der zweite Band von «Amabilia» ist bereits fertig. Er erscheint im Herbst 2012.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reich Ranicki am 06.06.2011 00:32 Report Diesen Beitrag melden

    Weltliteratur

    Ich habe das Buch gelesen und ich muss sagen, es ist Weltliteratur!

  • sarian sayat am 01.11.2011 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Amabilia

    ein guter Roman, fliessend und oft herrlich ironisch. Gespannt auf den zweiten Band

Die neusten Leser-Kommentare

  • sarian sayat am 01.11.2011 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Amabilia

    ein guter Roman, fliessend und oft herrlich ironisch. Gespannt auf den zweiten Band

  • Reich Ranicki am 06.06.2011 00:32 Report Diesen Beitrag melden

    Weltliteratur

    Ich habe das Buch gelesen und ich muss sagen, es ist Weltliteratur!