Umzonung

26. März 2019 19:16; Akt: 26.03.2019 19:16 Print

Kanton Zürich wird zum Surfer-Hotspot

Die erste politische Hürde hat der Surfpark geschafft: Die Mehrheit der Stimmberechtigten in Regensdorf hat der Umzonung zugestimmt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Regensdorfer haben entschieden: Die Mehrheit der Stimmberechtigten sagt Ja zum Surfpark. Mit 646 Ja- zu 392 Neinstimmen wurde der Umzonung an der Regensdorfer Gemeindeversammlung am Montag zugestimmt. Zurzeit ist das Land ein Stück Landwirtschaftszone. Auf einer rund acht Hektaren grossen Fläche im Gebiet Wisacher in Regensdorf soll nun bis zum Jahr 2020 der Waveup Surfpark entstehen.

Umfrage
Was halten Sie vom Surfpark?

Kernstück ist ein 250 Meter langer und 80 Meter breiter künstlich angelegter See, auf dem ein Generator «perfekt brechende» Wellen erzeugt. An der höchsten Stelle wird die Welle eine Höhe von knapp zwei Metern erreichen. Kosten soll das rein privat finanzierte Projekt 25 bis 30 Millionen Franken.

Abstimmung über Gestaltungsplan

Nach der Abstimmung am Montag beginnen die planerischen Schritte zum neuen Projekt, wie der «Zürcher Unterländer» am Dienstag berichtet. An der Gemeindeversammlung im Dezember wird dann über den Gestaltungsplan und die Details abgestimmt.

Der Gemeinderat ist überzeugt vom Projekt: «Wir sahen schnell, dass uns die Mitglieder von Waveup ein sehr ausgereiftes Projekt präsentierten», sagt Gemeindepräsident Max Walter. Gegner hingegen befürchten, dass der Lärmpegel sowie der Verkehr im Quartier ansteigen werden.

Der Surfpark soll jeweils von 8 bis 20 Uhr geöffnet sein. Für Veranstaltungen, die am Abend länger dauern, wird eine entsprechende Ausnahmebewilligung benötigt. Auf dem Areal
sind auch Barfuss- und Erlebniswege, Beachvolleyball-Felder, ein Skatepark, Gastronomieangebote, verschiedene Bildungskonzepte für Kinder, unter anderem auch ein Seekindergarten, und Plätze zur Förderung der regionalen Tier- und Pflanzenwelt vorgesehen.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Katzerich am 26.03.2019 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Skifahren günstiger

    Genial - der Eintrittspreis ist ein totales Highlight für Familien: 65.- pro Person, wenigstens darf man dann auch 48 Minuten verweilen. Ich jogge lieber und verzichte auf die Kunstwelle.

    einklappen einklappen
  • Kingston am 26.03.2019 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Jetzt noch eine Skihalle in Jamaica und einen Fussballplatz auf dem Peak des Mount Everest!

    einklappen einklappen
  • Susanne am 26.03.2019 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist das CO2 neutral?

    Und das nach einer grünen Welle in der Zürcher Politik! Womsind die Klimaschutz Demonstranten?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ag am 27.03.2019 16:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ungleich

    Wo bleibt der Natur und Heimatschutz? In Gampeln muss der lange bestehende Campingplatz wegen den Vögel blötzlich geräumt werden. In was für einemb Land leben wir eigentlich. Aber eben. Hab vergessen das am Neuenburger oder Zürichsee verschiedene Vögel leben.

  • Pablo am 27.03.2019 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wasserknappheit

    Im vergangenen Sommer hatten wir Wasserknappheit und unser Grundwasser wurde schon zur hälfte aufgebraucht. Und jetzt baut man so etwas in Regensdorf. Ich glaub die Leute dort haben den verstand verloren. Baut doch etwas was jeder benutzen kann. Ein solches Projekt nur zum Surfen? Wer verdient da wieder an der Sachen? Regensdorf und umgebung haben Leute in der Gemeinde die schon seit jahrzenten sehr viel Vitamin B umherschmeissen. Korruption sag ich nur.

  • Shorti am 27.03.2019 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yes!

    Super wir haben unser Surfparck. Jetzt können wir Surfen.

  • Pit848 am 27.03.2019 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverständlich!

    Im ernst, genau das sind so unnötige Dinge die nur einpaar wenige brauchen und dafür wird Landw. Boden geopfert? Wie ist sowas möglich das dafür Bewilligungen erteilt werden in der Heutigen zeit?

  • heinz the man am 27.03.2019 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    ist besser als ackerland

    Die Nachfrage wird so gross sein , dass bald mehrere solche Parks gebaut werden müssen. Super, Regensdorf ist ja sowieso ein fades agglo nest.