Bei Plakatfirma

05. Mai 2018 21:29; Akt: 05.05.2018 21:29 Print

Katrin Benz hat dank Plakat einen Job gefunden

Weil sie auf ihre Bewerbungen nur Absagen erhalten hatte, suchte die Zürcherin Katrin Benz per Plakat nach einer neuen Anstellung. Die hat sie jetzt gefunden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war eine unkonventionelle Idee: Mithilfe eines Plakats hat Katrin Benz im April nach einem Job gesucht. Es hing an mehreren Stellen im Zürcher HB. Ein Jahr lang hatte sich die 48-jährige Kauffrau um eine Anstellung bemüht – ohne Erfolg. «Bei mehr als der Hälfte aller offenen Stellen steht, dass Bewerber zwischen 24 und 35 Jahre alt sein sollen», sagte sie zu 20 Minuten.

Deshalb nutzte sie die Gelegenheit, als die Plakatgesellschaft APG eine Osteraktion durchführte, und hoffte auf Angebote. Diese kamen auch: «Es haben sich Berater- und Eventfirmen gemeldet», erzählt Benz. Auch einen Job im Aussendienst habe man ihr angeboten. «Sie fanden meine Geschichte toll.»

«Weiter denken als bis zur Bewerbung»

Doch ein Angebot war besonders verlockend. Es kam ausgerechnet von der Firma, die Benz Plakate druckte: von der APG. «Es war ein ganz tolles Angebot. Für mich war der Fall schnell klar. Ich merkte, dass ich dorthin passe und fühlte mich wohl», sagt Benz. Bereits am Mittwoch hatte sie ihren ersten Arbeitstag in Wallisellen. «Es ist ein Job im Büro, wo ich helfen kann, eine neue Abteilung aufzubauen», sagt die 48-Jährige.

Dass sie bei ihrer Jobsuche auf eine solch ungewöhnliche Aktion zurückgreifen musste, gibt Benz zu denken: «Es ist verrückt, dass ich diesen Weg gehen musste.» Trotzdem rät sie auch anderen, deren Jobsuche erfolglos verläuft, «einen unkonventionellen Weg zu gehen, aufzufallen und sich von der Masse abzuheben». «Man muss weiter denken als bis zur Bewerbung. Dabei kann man nichts verlieren, sondern nur gewinnen.»

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 05.05.2018 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Idee

    Super Sache mit den Plakaten, ich wünsche Frau Benz alles gute in Zukunft. Was mir aber wirklich Sorgen macht, das man ab Mitte 40 bereits fast keinen Job mehr findet. Wänn unternimmt endlich unsere Regierung etwas!!!!!

    einklappen einklappen
  • lani am 05.05.2018 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gratulation

    schönes ende :) sollte einigen arbeitgebern die augen öffnen!

    einklappen einklappen
  • Hosche am 05.05.2018 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Herzlichen Glückwunsch, hoffentlich hat sie ihren Traumjob gefunden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas Meier am 06.05.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht!

    Gratulation an die beiden Damen mit dem grossartigen Einfallsreichtum!

  • Odlo am 06.05.2018 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umdenken gefragt

    Herzliche Gratulation zu dieser mutigen und tollen Idee. Es zeigt sich doch einmal mehr , dass das Rentenalter erhöhen, im Gegensatz aber ab 45 Jahren nur mit Mühe einen neuen Job zu finden, nicht aufgehen kann. Umdenken der Arbeitgeber, aber ein bisschen plötzlich. Jedes Alter hat seine Qualitäten in jedem Arbeitsbereich.

  • Uwe am 06.05.2018 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Was zeigt uns das auf, die älteren Menschen haben werden bei Bewerbungen stehts ignoriert.Dabei sind es die älteren, die für die junge Leute Wegweiser sind. Es muss mehr Möglichkeiten für ältere Menschen geben, ohne auf solche Mittel wie Plakatwerbung zu greifen um einen Job zu bekommen- ohne das Plakat Angebot, wäre die Aktion auch nicht bezahlbar gewesen! Toll das die Frau ein Job gefunden hat, traurig über den Weg wie sie ein bekommen hat!

  • Susanne am 06.05.2018 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    61

    ...und meine RAV-Beraterin schickt mich mit 61 in den Standortbestimmungskurs... sollte vielleicht im HB Rad schlagen oder jonglieren...

  • Dominik Meier am 06.05.2018 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fraglich

    Finde es Lustig. Alle schreiben supper gratuliere etc. Hat sich eigentlich irgendjemand mal gefragt wie weit wir eigentlich schon sind das solch eine Person zu solch drasstischen mittel greifen muss?